Auktion: 521 / Wertvolle Bücher am 29.11.2021 in Hamburg Lot 356

 

356
Wols (d. i. Wolfgang Schulz)
7 Selbstbildnisse + 15 Fotografien, 1995-2001.
Fotografie
Nachverkaufspreis: € 1.000
+
Wols (d. i. Wolfgang Schulz)
15 Gelantinesilberabzüge. Verso sämtlich mit dem Stempel der Griffelkunst und dem Wols Nachlaßstempel. 38 : 29 cm und 40 : 30 cm. Hamburg, Griffelkunst 1995-2001.

Abzüge von den Originalnegativen aus dem Nachlaß für die Griffelkunst Hamburg.

Vorhanden: Rückenakt (Germaine Demewe) . Fotografie. 1950/2001. - Salon d'Elégance . 2 Fotografien. 1937/1995. - Sowie 2 vollständige von der Griffelkunst-Vereinigung Hamburg edierte Folgen: 1. Pavillon d’Elégance . 6 Fotografien. 1937/1996. - 2. Serie ohne Titel. 6 Fotografien. (Fleisch, Hand mit Münze, Glühbirnen, Vergrößerungsgläser, Hut, Selbstbildnis im Gartenstuhl). 1938-51/1998.

- PROVENIENZ: Aus dem Nachlaß Rolf Niederkrome.

LITERATUR: Griffelkunst E 248, 249, 284 B1-6, 290 A1-6, 348.

Dabei: Derselbe , Sieben Selbstbildnisse. Hamburg, Griffelkunst 2001. 7 lose Blatt Fotografien auf Barytpapier und Faltblatt mit Essay von Claus Mewes in Orig.-Halbleinenmappe mit Deckelschild und Schließband. - Verso gestempelt "Nachlass Marc Johannès" und "303 B" (1-7). 30,5 : 24 cm. - Griffelkunst 303 B 1-7.

Prints of the original negatives from the estate for the Griffelkunst Hamburg. 1995-2001. 15 gelatin silver prints. verso all with the stamp of Griffelkunst and the Wols estate stamp. 38 : 29 cm and 40 : 30 cm. - Additional: Wols, Sieben Selbstbildnisse. 2001. 7 loose sheets of photographs. - All from the estate of Rolf Niederkrome.




 

Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Wols (d. i. Wolfgang Schulz) "7 Selbstbildnisse + 15 Fotografien"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.