Auktion: 509 / Wertvolle Bücher am 30.11.2020 in Hamburg Lot 84

 
84
Jean Cassou
Vingt-deux poèmes, 1978.
Schätzpreis: € 8.000
+
Objektbeschreibung
Künstlerische Hommage an den Dichter

Jean Cassou
Vingt-deux poèmes accompagnés par des images. St. Gallen, Erker 1978.

- Mit signierten Orig.-Arbeiten von J. Miró, S. Poliakoff, O. Dix, M. Bill und A. Calder
- 1 von 115 Exemplaren


1 von 115 numerierten Exemplaren. - Enthalten sind unter anderem Graphiken von: Otto Dix (Selbst als Totenkopf; Karsch 321), Max Ernst (Ohne Titel; nicht mehr bei Spies/Leppien), Joan Miró (Ohne Titel; Cramer Livres 240. Dupin 1027), Ernst Wilhelm Nay (Hommage à Cassou ; Gabler 88), Pierre Soulages (Ohne Titel; nicht mehr bei Rivière). Bis auf die Arbeiten von M. Chagall, M. Ernst und D. Tanning sind alle Graphiken signiert, 4 Grafiken wurden zudem datiert. - Die Gedichte, die vom Autor eigenhändig auf den Stein aufgetragen wurden, werden jeweils von einer Original-Graphik begleitet. Die Publikation erschien anläßlich der vom Erker Verlag 1971 herausgegebenen zweibändigen Gesamtausgabe von Cassous lyrischem Werk. - Gute kräftige Abzüge der Graphiken auf breitrandigem BFK Rives-Bütten mit Wasserzeichen, die letzte Graphik mit dem Trockenstempel der Erker-Presse.

EINBAND: Lose Lagen in Orig.-Broschur und Orig.-Halbleinen-Decke, in Schuber. 39 : 29 cm. - ILLUSTRATION: Mit 22 überwiegend farbigen Orig.-Lithographien, sämtliche Arbeiten numeriert sowie bis auf drei von den Künstlern signiert. - ZUSTAND: Schönes sauberes Exemplar.
LITERATUR: Monod 2336. - Cramer Livres 107 (Chagall) und 240 (Miró).

1 of 115 numb. copies, all prints numbered and signed except for the prints by M. Chagall, M. Ernst and D. Tanning. 22 orig. graphics by A. Calder, M. Chagall, J. Miró, S. Poliakoff, M. Tobey, O. Zadkine, D. Tanning, M. Ernst et al. Lose sheets in orig. wrappers in orig. cloth covering, in slipcase. - Nice and clean copy.(R)

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Jean Cassou "Vingt-deux poèmes"
Dieses Objekt wird regelbesteuert angeboten.

Berechnung der Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000: 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer
Berechnung der Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2 % zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.