Auktion: 509 / Wertvolle Bücher am 30.11.2020 in Hamburg Lot 302

 
302
Rainer Maria Rilke
2 Werke: Das Buch der Bilder + Das Stundenbuch, 1913.
Schätzpreis: € 1.800
+
Objektbeschreibung
Rainer Maria Rilke
Das Buch der Bilder. Darmstadt, Ernst Ludwig Presse für die Insel in Leipzig 1913.

Die seltene Vorzugsausgabe auf Japan, im Handeinband der Kunstgewerbeschule Weimar.

19. Buch der Ernst Ludwig Presse. - 1 von 50 Exemplaren der Luxusausgabe auf Japan.

EINBAND: Neapelgelber handgebundener Orig.-Maroquinband mit goldgeprägter Deckelvignette und Rückentitel sowie Kopfgoldschnitt (sign. 'KGS Weimar'). 24 : 16,5 cm. - ZUSTAND: Rücken etw. verfärbt. - PROVENIENZ: Privatsammlung.
LITERATUR: Stürz 19. - Schauer, II, 64. - Sarkowski 1337.
Dabei: R. M. Rilke, Das Stundenbuch. Leipzig, Insel Presse 1921. Handgebundener roter Maroquinband von E. A. Enders, in Schuber. 27,5 : 18 cm. - 1. Druck der Insel Presse. Schönes Exemplar der raren Luxusausgabe in Maroquin. - Mises 39. Schauer II, 28.
Rare de-luxe edition on Japon in hand-made binding by Weimar Arts and Crafts School. Naples yellow hand-made orig. morocco binding with gilt-tooled vignette and title on spine as well as top edge gilt (signed 'KGS Weimar'). Spine somewhat discolored. - Attached: R. M. Rilke, Das Stundenbuch.1921. Hand-made red morocco. Fine copy from the rare de-luxe edition.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Rainer Maria Rilke "2 Werke: Das Buch der Bilder + Das Stundenbuch"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.