Auktion: 509 / Wertvolle Bücher am 30.11.2020 in Hamburg Lot 142

 
142
Harmenszoon Rembrandt van Rijn
Blinder Leierkastenmann mit Familie erhält Almosen, 1648.
Radierung
Schätzung:
€ 4.000
Ergebnis:
€ 4.875

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Rembrandt Harmenszoon van Rijn
Blinder Leierkastenmann mit Familie erhält Almosen. Orig.-Radierung auf Bütten mit Wasserzeichen. In der Platte unten rechts signiert und datiert 1648. Blattgröße 17 : 13,4 cm. Plattengröße 16,6 : 13 cm. Mit Rand um die Plattenkante.

Klarer Druck auf gleichmäßig gebräuntem Bütten, mit vollem Plattenrand.

Gezeigt wird eine von Rembrandts berühmten Bettlerszenen, die hier die Schwelle zwischen Arm und Reich alleine durch den zu überwindenden Türrahmen deutlich macht. Im Fokus steht jedoch nicht der reiche Herr, der sich über seine halb geöffnete Tür beugt, sondern die Bettlerfamilie des blinden Leierkastenmannes, die sich trotz ihrer Armut geordnet und vor allem vereint zeigt. - Büttenpapier mit Wasserzeichen (Hinterding, Miscellaneous, late A-h_HAUM-5664).

- ZUSTAND: Gebräunt, verso an 3 Ecken mit kl. Montierungsresten (kaum durchschlagend), dort an 2 Stellen mit minim. Randeinrissen.
LITERATUR: Bartsch 176. - White/Boon 176. - New Hollstein 243 III (von 5).

Blind layman with family receives alms. Orig. etching on laid paper with watermark (see Hinterding - Miscellaneous, late A-h_HAUM-5664). Signed and dated 1648 at the lower right on the plate. Sheet size 17 : 13.4 cm. Plate size 16.6 : 13 cm. With a fine margin around the platemark. - Browned, verso at 3 corners with small remnants of mounting (hardly visible on the front), there in 2 places with minimal torn margins.

142
Harmenszoon Rembrandt van Rijn
Blinder Leierkastenmann mit Familie erhält Almosen, 1648.
Radierung
Schätzung:
€ 4.000
Ergebnis:
€ 4.875

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen