Auktion: 499 / Wertvolle Bücher am 06.07.2020 in Hamburg Lot 17

 
17
Gerrit de Veer
Trois navigations admirables, 1599.
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 5.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Die Entdeckung von Spitzbergen

Gerrit de Veer
Trois navigations admirables faictes par les Hollandois & Zelandois au Septentrion. Paris, G. Chaudiere 1599.

- Frühe Ausgabe der Reisebeschreibung zu Barents' Suche nach der Nordost-Passage
- Eines der frühesten und bemerkenswersten Unternehmungen in der Geschichte der Polarexpeditionen
- Ungemein populärer Bericht eines Reisegefährten, in zahlreichen Auflagen und mehreren europäischen Sprachen erschienen


Raubdruck nach der niederländischen Erstausgabe Waerachtighe beschrijvinghe oder der ersten französischen Ausgabe Vraye description (beide Amsterdam 1598). - Beschreibung der drei großen Arktisreisen des Niederländers Willem Barents in den Jahren 1594-97 auf der Suche nach einer Nordost-Passage durch das Eismeer nach China und Indien, um die Spanier und Portugiesen im Handel mit Ostasien auszustechen. Auf diesen Reisen wurde Spitzbergen und die Bäreninsel entdeckt und Nowaja Semlja von Barents als erstem Europäer betreten. Die letzte Reise endete an der Küste von Nowaja Semlja im Packeis. Barents selbst erlag den Strapazen, einige Überlebende seiner Mannschaft erreichten in offenen Booten russisches Territorium, darunter der Verfasser dieses Werkes, der Maat bei Barents war.

Einband: Lederband der Zeit mit reicher Rückenvergoldung und rotem Rückenschild. 17 : 11 cm.- KOLLATION: 2 Bll., 366 S. (Paginierung springt).- ZUSTAND: Etw. gebräunt, vereinz. fingerfleckig, Vorsätze mit umfangreichen hs. Anmerkungen und 1 Schema von alter Hand. Einbd. berieben, Gelenke brüchig, Rücken oben mit kl. Fehlstelle.

LITERATUR: BM STC, French Books S. 436. - Alden/Landis 599/92. - Tiele/Muller 96 Anm. ("Nous ne savons pas si elle contient de planches.")

French pirated edition, either after the first Dutch or the first French edition (both Amsterdam 1598). Contemp. calf with label on spine. - Somewhat tanned, here and there fingerstained, endpapers with numerous annotations and 1 schematic ink drawing by an old hand. Binding rubbed, hinges brittle, head of spine with defect.R)

17
Gerrit de Veer
Trois navigations admirables, 1599.
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 5.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)