Auktion: 491 / Wertvolle Bücher am 25.11.2019 in Hamburg Lot 126

 
126
Basilius Magnus
Opera, 1591.
Nachverkaufspreis: € 800
+
Objektbeschreibung
Basilius Magnus
Opera. Auß Griechischen und Lateinischen Exemplaren .. Ingolstadt, D. Sartorius 1591.

Erste deutsche Ausgabe der Werke des Kirchenlehrers.

Die Übersetzung besorgte der bayerische Rat und Pfleger zu Landsberg, Schweickart Graf zu Helfenstein. - Schöner Druck mit zahlreichen Holzschnitt-Initialen und gedruckten Marginalien.

EINBAND: Zeitgenössischer Schweinslederband über Holzdeckeln mit reicher Blind- und Rollenprägung sowie zwei Messingschließen. Folio. 33 : 22 cm. - ILLUSTRATION: Mit breiter gestochener architektonischer Titelbordüre von Domenicus Custos. - KOLLATION: 4 Bll., 1200 (recte 1160) S., 8 Bll. - ZUSTAND: Vord. flieg. Vorsatz entfernt. Sehr gut erhaltenes, innen sauberes Exemplar in einem schönen Holzdeckelband der Zeit.

LITERATUR: Stalla 1676. - Index Aurel. 114.585. - VD 16, B 647. - Nicht bei Adams und im BM STC.

First German edition. Fine and well-preserved print with engraved border on title. Contemp. rollstamped pigksin over wooden boards with 2 brass clasps. - Front flying endpaper removed. Nice and clean copy.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Basilius Magnus "Opera"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.