Auktion: 491 / Wertvolle Bücher am 25.11.2019 in Hamburg Lot 27

 
27
Damiao de Goes
Fides, religio, moresque Aethiopum sub imperio Preciosi Ioannis, 1540.
Schätzpreis: € 7.000
+
Objektbeschreibung
Damianus de Goes
Fides, religio, moresque Aethiopum sub imperio preciosi Ioannis .. Una cum Deploratio Lappianae gentis. Löwen, R. Rescius, Sept. 1540.

- Sehr seltene erste Ausgabe
- Beschreibung der äthiopisch-orthodoxen Kirche
- Enthält als Anhang einen der frühesten Berichte über Lappland
- Erwähnt ferner die Reisen von Christoph Kolumbus


Der bekannte portugiesische Humanist Damianus de Goes (1502-1574) unterstütze die Äthiopische Kirche und deren Versuche, sich der westlichen christlichen Gemeinschaft anzuschließen. Wegen zu häufiger Verweise auf Rituale und andere Praktiken, versuchte der Großinquisitor Kardinal Henrique, das Werk auf den Index zu setzen. - Schöner Antiqua-Druck mit Einsprengseln in Ge'ez, eine der frühesten Beispiele altäthiopischer Druckschrift.

EINBAND: Moderner roter Maroquinband mit goldgeprägter floraler Deckelbordüre und rauhem Beschnitt. 4to. 19 : 14,5 cm. - KOLLATION: 52 nn. Bll. - ZUSTAND: Vereinz. schwach gebräunt, sonst sauberes Exemplar. - PROVENIENZ: Aus der Sammlung des portugiesischen Sammlers Ernesto Vilhena. Mit Exlibris in Ge'ez.

LITERATUR: Alden/Landis 540.13. - Fumagalli 2246. - BM STC, Dutch Books S. 87. - Nicht bei Sabin und Gay.

First edition, extremely rare. The Portuguese chronicler Damianus de Góis supported the Ethiopian Church in their desire to be recognised by, and become a member of, the Western Christian community. Contains also one of the earliest accounts on Lapland. Further mentioning the travels of Columbus. Fine printing in Roman type with some scattered Ge ez letters, one of the earliest examples of these printing types. Modern morocco with gilt floral border. - Well-preserved copy from the Portuguese collector Ernesto Vilhena.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Damiao de Goes "Fides, religio, moresque Aethiopum sub imperio Preciosi Ioannis"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.