Auktion: 491 / Wertvolle Bücher am 25.11.2019 in Hamburg Lot 20

 
20
Johannes Geiler von Kaisersberg
Passionis Christi, 1506.
Schätzpreis: € 12.000
+
Objektbeschreibung
Johannes Geiler von Kaisersberg
Passionis Christi unum ex quattuor evangelistis textum. Straßburg, Joh. Knobloch [1506].

- Bedeutende Passionsfolge
- Seltene erste Ausgabe
- Mit großartigen Holzschnitten von Urs Graf


Die prächtigen Illustrationen "sind die frühesten Holzschnitte Grafs .. Diese ersten Versuche eines Anfängers reden eine kräftige derbe Bildersprache von volkstümlicher Urwüchsigkeit" (Major/Gradmann). - Noch im selben Jahr erschien die deutsche Übersetzung des Matthias Ringmann, der zu vorliegendem Druck das lateinische Einleitungsgedicht beisteuerte. - Schönes, durchgehend rubriziertes Exemplar mit rot eingemalten Lombarden, die Holzschnitte in kräftigen Abdrucken.

EINBAND: Spätgotischer Kalblederband über Holzdeckeln mit reicher Blindprägung: Rahmenaufbau aus Streicheisenlinien, Mittelfeld mit Rautengerank und kleinen Blütenstempeln, Außenfeld mit Schriftband-Stempel "maria hilf" (Vorderdeckel) bzw. Einhorn im Rund (Rückendeckel). Ferner mit 10 getriebenen, ziselierten und durchbrochenen Messing-Buckelbeschlägen sowie 2 Messingschließen. Folio. 29 : 21 cm. - ILLUSTRATION: Mit 26 blattgroßen Holzschnitten (1 wdh.) von Urs Graf. - KOLLATION: 26 nn. Bll. - ZUSTAND: Teils minim. fleckig, wenige kl. Wurmspuren, Titelseite unter Aussparung des Satzspiegels mit altem Büttenpapier überdeckt und verso mit minimalen Farbspuren eines alten Stempels. Rücken, Schließbänder und tls. Außenkante sowie Vorsätze erneuert. Schönes Exemplar.

LITERATUR: VD 16, B 4690. - Adams R 566. - Schmidt, Knobloch 22. - Muller II, 116, 19. - Kristeller 337. - Hollstein XI, 4-28. - Hieronymus 29. - Major/Gradmann 38.

Rare first edition of this magnificent series by Urs Graf, his earliest woodcuts. Containing 26 full-page woodcuts. Contemp. calf over wooden boards richly blindtooled and with 10 brass fittings and 2 brass clasps. 26 nn. leaves. - Partly minim. staining, few small wormholes, title page overlaid with old paper (covering an old stamp) except for the printing area. Spine, endpapers and edge partly renewed. In general fine copy with strong impressions of the woodcuts, rubricated and with red painted lombards, bound in a late gothic binding.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Johannes Geiler von Kaisersberg "Passionis Christi"
Dieses Objekt wird regelbesteuert angeboten.

Berechnung der Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000: 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer
Berechnung der Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5 % zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.