Auktion: 464 / Wertvolle Bücher am 28.05.2018 in Hamburg Lot 568

 
568
Ulisse Aldrovandi
De piscibus, 1638-44.
Schätzung:
€ 1.800
Ergebnis:
€ 1.476

(inkl. 23% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Ulisse Aldrovandi
De piscibus libri V et de cetis lib. unus. Bologna, N. Tebaldini für M. A. Bernia 1638-1644.

Bedeutendes Fischbuch des großen italienischen Naturforschers und Begründers der modernen Zoologie.

Dritte Ausgabe, erschien erstmals 1612-1613. - Ulisse Aldrovandi, neben Gesner der Begründer der modernen Zoologie, wurde "von seinen Zeitgenossen als Pontifex Maximus der Naturgeschichte angesprochen, der es darin an Gründlichkeit und Weitschweifigkeit bis zum Äußersten trieb. In künstlerischer Hinsicht sind seine Figuren jedoch uneingeschränkt zu loben .. Nicht ohne Stolz erzählt Aldrovandi im Vorwort zu seiner Ornithologie von seinen Anstrengungen um gute Abbildungen .. ganz besonders lobt er seinen Holzschneider Cristoforo Coriolano (Lederer?) aus Nürnberg, der zusammen mit seinem Enkel die Figuren so elegant geschnitten habe, daß sie eher wie Kupferstiche wirkten" (Nissen, S. 14f.).

EINBAND: Halblederband des 20. Jahrhunderts unter Verwendung eines alten Druckes. 35,5 : 24,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit gestochenem Titel und ca. 400 tls. blattgroßen Textholzschnitten von Cristoforo Coriolan. - KOLLATION: 2 Bll., 732 S., 13 Bll. - ZUSTAND: Stellenw. leicht gebräunt, sonst innen sauber. Rücken berieben und verfärbt, Rückendeckel gelöst, Vorderdeckel gelockert.

LITERATUR: Nissen, Zool. 70. - Nissen, Fischb. 7. - Westwood/Satchell S. 3. - Krivatsy 182. - Wellcome I, 172.

Third edition. With engr. title and ca. 400 partly full page woodcuts in text. 20th century half calf using old print. - Here and there slightly browned, otherwise inside clean copy. Spine rubbed and discolored, back cover detached, front cover loosened.

568
Ulisse Aldrovandi
De piscibus, 1638-44.
Schätzung:
€ 1.800
Ergebnis:
€ 1.476

(inkl. 23% Käuferaufgeld)