Auktion: 445 / Wertvolle Bücher am 22.05.2017 in Hamburg Lot 7

 
7
Hartmann Schedel
Weltchronik. Lat. Ausgabe, 1493.
Schätzung:
€ 25.000
Ergebnis:
€ 24.000

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Schedel, Hartmann
Liber chronicarum. Nürnberg, A. Koberger für S. Schreyer und S. Kammermaister, 12. Juli 1493.

Die Schedelsche Weltchronik ist mit ihren über 1800 Holzschnitten das größte Buchunternehmen der Zeit und die am reichsten illustrierte Inkunabel überhaupt. Der bis heute anhaltende Ruhm der Weltchronik beruht hauptsächlich auf dieser opulenten künstlerischen Ausstattung, in der Wort und Bild sich einzigartig ergänzen und eine ausgewogene Einheit bilden.

Erste Ausgabe, gedruckt auf kräftigerem Papier und mit stärkeren Abdrucken der Holzschnitte als die ein halbes Jahr später erschienen deutsche Ausgabe. - Die künstlerisch hochrangigen Holzschnitte stammen von dem deutschen Maler und Holzschneider Wilhelm Pleydenwurff und dessen Schwiegervater Michael Wohlgemuth, in dessen Nürnberger Werkstatt auch Albrecht Dürer lernte. Unter den prachtvollen Abbildungen sind die zahlreichen Städteansichten von besonderem Interesse, da sich hier, neben bloßen Phantasieansichten, die ersten authentischen Ansichten deutscher Städte finden. Kulturgeschichtlich bedeutend sind die Berichte und Darstellungen aus der zeitgenössischen Geschichte (Bauernunruhen, Judenverfolgung, die Seefahrten Martin Behaims und seine Entdeckung der Azoren etc.), ferner die geographischen Beiträge Hieronymus Münzers, von dem die doppelblattgroße Karte von Mitteleuropa stammt (nach dem verschollenen Original des Nikolaus von Cusa 1457). Für die ptolemäische Weltkarte diente diejenige aus der Cosmographie des Pomponius Mela (Venedig 1488) als Vorlage.

EINBAND: Zeitgenöss. Lederband über starken Holzdeckeln mit 10 Messingbuckeln, Messingkantenbeschlägen und 2 Messingschließen. 48,5 : 33 cm.- ILLUSTRATION: Mit 2 doppelblattgroßen Holzschnitt-Karten und über 1800 Textholzschnitten (davon 25 altkoloriert), ferner mit einer eingemalten figürlichen Schmuckinitiale und mehreren Federwerksinitialen in Blau, Rot und Braun.- KOLLATION: 321 Bll. (st. 326). Ohne das Titelbl. (mit Federkalligraphie meisterhaft von alter Hand ergänzt) und die textfreien, nur mit Kopfzeile bedruckten num. Bll. 259-261, ferner ohne das weiße Bl. - ZUSTAND: Insges. 30 Bll. aus einem anderen Expl. ersetzt (kleineres Blattformat, nicht rubriziert u. koloriert), darunter die beiden Karten.
Gering fleckig (nur vereinz. deutlicher), Fußsteg durchgeh. mit kl. Randläsuren, 2 Bll. mit Randausriß, ca. 10 Bll. mit längerem, tls. hinterl. Randeinriß, wenige Bll. mit kl. Wurmspuren i. w. Rand, Karte von Mitteleuropa mit 2 Wurmspuren in der Darstellung (gering Bildverlust), der erste Apokalypse-Holzschnitt mit hinterl. Einriß und Federkritzelei im weißen Rand. Deckelbezug spröde, Rücken berieben, Vorsätze und bewegl. Schließenteile erneuert. Insgesamt gutes Exemplar in einem zeitgenöss. Holzdeckelband.

LITERATUR: Hain/Cop. 14508. - Goff S. 307. - BMC II, 437. - BSB S-195. - Schreiber 5203. - Schramm XVII, 6-7 und 9. - Fairfax Murray 394. - Harrisse 13.

First edition, on firmer paper and with a stronger impression of the woodcuts than the German edition, which was published half a year later. With 2 double page woodcut maps and more than 1800 woodcuts in the text (25 in contemp. coloring) by M. Wohlgemuth and W. Pleydenwurff as well as painted fig. initial at beginning and some fleuronne initials in red, blue and brown. Rubricated. Contemp. calf over strong wooden boards with 10 brass bosses, brass edges at corners and 2 brass clasps.48,5 : 33 cm.- 321 (of 366) leaves, lacking title (exactly supplied by old hand), numb. leaves 259-261 (containing no text, only the headline) and 1 blank. - 30 leaves replaced by another copy of smaller size and with no rubrication, among them the 2 maps. - Minor staining (few leaves stronger), lower margin with small defects, 2 leaves with marginal spot torn out, ca. 10 lvs. with longer tear (partly backed), few lvs. with small wormtraces in the white margins, map of Europe with 2 wormtraces slightly affecting printed matter, the first woodcut of the Apocalypse with backed tear and ink scribbling in the margin. Covering brittle, spine rubbed, endpapers and movable leather parts of the clasps renewed. Good copy with wide margins.

7
Hartmann Schedel
Weltchronik. Lat. Ausgabe, 1493.
Schätzung:
€ 25.000
Ergebnis:
€ 24.000

(inkl. 20% Käuferaufgeld)