Auktion: 430 / Wertvolle Bücher am 23./24.05.2016 in Hamburg Lot 408

 
Johann Joachim Schwabe - Secretary

408
Johann Joachim Schwabe
Secretary, 1745.
Schätzung:
€ 350
Ergebnis:
€ 288

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
[Schwabe, Johann Joachim, Pseud.:] Vitus Blauroeckelius, Volleingeschancktes Tintenfäßl eines allezeit parat seyenden Brieff Secretary, gefüllt mit kohlrueßrabenpechschwarzer Tinten wider unsre Feind .. Kufstein [Halle, Hemmerde] 1745. Mod. Pp. 8vo. 16 Bll., 104 S.

Erste Ausgabe, selten. - "Sehr gelungene, aber derbe Satire des Gottschedianers Schwabe zur Verteidigung seines Meisters" (Seebaß/Kistner 840), hauptsächlich gegen die Schweizer Autoren Breitinger und Bodmer gerichtet und in der verwandten Tiroler Mundart verfaßt. "[Schwabe] was not without wit, and his attack on the Swiss .. is one of the best satires of the period. Certain aspects of Southern German backwardness are here for the first time examined und a magnifying glass, and although the whole is still caricature it is of the kind which strikes the characteristic features" (Faber du Faur I, 455). Zeitweise wurden jeweils Christian Mylius, Johann Andr. Cramer und Friedr. Melchior Grimm für die Verfasser der Schrift gehalten. - Tlw. leicht stockfl., Titel vo. mit altem Bibl.-Stempel.

Goedeke III, 375, 109, 5. - Faber du Faur 1800. - Weller, Druckorte I, 83. - Weller, Pseud. S. 75.

408
Johann Joachim Schwabe
Secretary, 1745.
Schätzung:
€ 350
Ergebnis:
€ 288

(inkl. 20% Käuferaufgeld)