Auktion: 430 / Wertvolle Bücher am 23./24.05.2016 in Hamburg Lot 487

 
487
Baldericusj, Jean
Chronicon Cameracense. 1615
Schätzung:
€ 1.500
Ergebnis:
€ 1.560

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Baldericus, Chronicon Cameracense et Atrebatense, sive historia utriusque ecclesiae .. Nunc primum in luce edita, & notis illustrata per G. Colvenerius. Mit gest. Druckermarke auf dem Titel, 9 Textkupfern und 3 großen Falttafeln (tls. gestochen). Douai, J. Bogard 1615. Zeitgenöss. Pergamentband mit hs. RTitel und Überstehkanten. 8vo. 20 Bll., 607 S., 8 Bll.

Erste Ausgabe der mittelalterlichen Chronik von Cambrai und Arras. Enthält eine der frühesten gedruckten und illustrierten Beschreibungen eines Lotteriespiels. Erfunden von dem Kleriker Wibold (gest. 965), basiert das Ludus regularis seu clericalis genannte Würfelspiel auf dem im Mittelalter beliebten Rythmomachia (Zahlenkampfspiel oder Philosophenspiel). Es wird mit Würfeln gespielt, auf denen Buchstaben statt Zahlen stehen, und die man auf ein Spielfeld wirft, an dessen Rand 56 Felder mit Tugenden angeordnet sind. Die großen Falttafeln zeigen drei verschiedene Spielbretter, zwei davon mit einem quadratischen Spielfeld zum Würfeln sowie eines mit kreisförmiger Scheibe, auf der wie bei einem Glücksrad ein Zeiger auf ein bestimmtes Feld weist. Offensichtlich sollten diese Tafeln auf Brettchen montiert und dann als direkte Spielunterlage genutzt werden. Im Buch wird das Spiel, das u. a. für Schulen und Wohltätigkeitseinrichtungen gedacht war, mit all seinen Varianten ausführlichst erklärt. - Fußsteg tlw. wasserrandig, Vorsatz mit altem Bibl.-Stempel. Insges. guterhaltenes Exemplar mit interessantem Besitzeintrag des niederländischen Prämonstratensers und Schriftstellers Augustinus Wichmans (1596-1661): "Usu fruitur - F. Augustinus Wichmans Canonicus Norbertinus in Tungerlo. Sicut Aquila".

Brunet I, 621. - Graesse I, 260. - Nicht bei Zollinger.

First edition of this medieval chronicle of Cambray and Arras, containing also an early description and illustration of a lottery game, invented by Wibold, a French divine from Cambray (died 965). With engr. printer's device on title, 9 engr. illustrations in text and 3 large folding plates (partly engraved). Contemp. vellum with ms. title on spine and overlapping edges. - Lower margin partly waterstained, front endpaper with old library stamp. Else good copy with interesting inscription of Augustinus Wichmans (1596-1661), Premonstratensian and publicist of Tongerlo near Antwerpen.

487
Baldericusj, Jean
Chronicon Cameracense. 1615
Schätzung:
€ 1.500
Ergebnis:
€ 1.560

(inkl. 20% Käuferaufgeld)