Auktion: 430 / Wertvolle Bücher am 23./24.05.2016 in Hamburg Lot 465

 
465
Pierre de Saint-Julien
Büchsen-Meisterey. 1713
Schätzung:
€ 650
Ergebnis:
€ 1.200

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Saint-Julien, Antoine de, Gründlicher Unterricht von der Theoria und Praxi der heutigen Büchsen-Meisterey, als auch des Ernst-Feuer-Wercks nach der Methode des Welt-berühmten Ingenieurs Mr. de Vauban. In Frag und Antwort verfasset .. Ins Teutsche übersetzt von Augustin Branden. Mit doppelblattgr. gest. Frontispiz und 29 Kupfern auf 24 tls. gefalt. Tafeln sowie 1 Falttabelle. Frankfurt und Leipzig, Joh. E. Adelbulner für Joh. Fr. Rüdiger 1713. Zeitgenöss. Pergamentband mit Überstehkanten. 17 : 9,5 cm. Doppelblattgr. Titel, 11 Bll., 768 S.

Erste und einzige Ausgabe des wichtigen Artillerie-Handbuchs. Laut Jähns ist der auf dem Titel genannte Übersetzer Augustin Brand der wirkliche Verfasser des Werkes: "Wenn man bedenkt, wie entschieden die deutsche Artilleriewissenschaft bis gegen Ende des 17. Jahrhunderts die französische überragt hat, so muß man sich schämen, daß schon anfang des 18. ein deutsches Werk und zwar ein gutes, unter französischer Flagge segelt. Denn der Chevalier de Saint-Julien ist nichts weiter als eine Brands Buch aufgeklebte Etikette". - Behandelt das Gußwesen, Geschütze, Lafetten, Schießpulver und Kugeln, Batterien und Kessel etc. - 1 Tafel etw. eingerissen, Titel verso mit Exlibris. Schönes und wohlerhaltenes Exemplar.

Jähns II, 1611f.

Only edition of this important artillery manual, especially on gunnery and the use of the canon. According to Jähns the translator Augustin Brand is the real author. With double-page engr. frontispiece, 29 engravings (on 24 plates) and 1 folding table. Contemp. vellum. - 1 plate somewhat torn, ex-libris on title verso. Fine and well-preserved copy.

465
Pierre de Saint-Julien
Büchsen-Meisterey. 1713
Schätzung:
€ 650
Ergebnis:
€ 1.200

(inkl. 20% Käuferaufgeld)