Auktion: 430 / Wertvolle Bücher am 23./24.05.2016 in Hamburg Lot 25

 
25
Romeyn Beck Hough
The American Woods. 3 Textbde. und 14 Kassetten mit Tafeln. Zus. 17 Bde., 18881928.
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 4.800

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Hough, Romeyn Beck, The American woods, exhibited by actual specimens and with copious explanatory text. 14 Bde. mit Holzproben und 3 Textbde., zus. 17 Bde. Mit 315 Tafeln (st. 354) mit insges. 944 Holzproben , montiert in fensterartigen Ausschnitten. Lowville/New York, Selbstvlg. 1888-1928. Blaue Lwd. (Textbde.) sowie lose Tafeln unter Lwd.-Decke in blauen Lwd.-Schubern mit goldgepr. RTitel. 22,5 : 15 cm (Textbde.) und 24 : 16 cm (Kassetten).

Eines der außergewöhnlichsten und aufwendigsten Werke über amerikanische Hölzer . Der Botaniker Romeyn Beck Hough (1857-1924) beschäftigte sich über 25 Jahre mit dieser in insgesamt 14 Lfgn. erschienenen Holzmuster-Sammlung, die von mehr als 350 Gehölzarten Original-Holzproben enthält. Jede Baumart ist im Textteil ausführlich beschrieben, einschließlich ihrer medizinischen und wirtschaftlichen Verwendung. Die Bände mit den Holzproben enthalten jeweils 25 Tafeln, ausgenommen die Bände I (27 Taf.), II und III (mit je 26 Taf.). Sie sind fortlaufend numeriert und fünfsprachig beschriftet in Latein, Englisch, Deutsch, Französisch und Spanisch. Jede Tafel widmet sich einer Holzart und enthält 3 fensterartige Ausschnitte mit hauchdünn geschnittenen Proben (Quer-, Radial- und Tangential-Schnitt), die vom Verfasser sorgfältig ausgesucht wurden. "The authenticity of the timbers represented in this work has been a subject of personal attention and special care" (Vorwort). - Hough hatte kurz vor seinem Tod mit der Bearbeitung der tropischen Hölzer von Florida, den Bahamas, den Westindischen Inseln und Zentralamerika begonnen, konnte diesen Band XIII (Tropical woods ) jedoch nicht mehr abschließen. Erst 1928 wurde der letzte, von Hough bereits vorbereitete Band XIV (Fortsetzung der Tropical Woods ) von seiner Tochter Marjorie Galloway Hough posthum veröffentlicht. Er wurde in nur kleiner Auflage gedruckt und ist heute daher äußerst selten. - Romeyn Hough erhielt zahlr. Auszeichnungen für sein bedeutendes Werk, die oft auch das von ihm für dieses Projekt entwickelte und patentierte Holzschneide-Gerät miteinschlossen, welches diese papierdünnen und transparenten Mikro-Holzschliffe erst ermöglichte. - Textbde. IV und IX in zweiter Aufl., die übrigen Bände in Erstausgabe. - Es fehlen insges. 39 Tafeln in versch. Bdn. (Liste auf Anfrage). - Die Holzproben vereinz. mit kl. Spannungsrissen. Insges. sehr gut erhalten. Aus der Sammlung Francine von Finck.

Stafleu/Cowan II, S. 341.

First edition of Hough's magnificent work on American wood, "one of the most marvellous and illustrative books ever made" (Art Education). 3 vols. text (comprising 14 pts). and 14 vols. of 944 wood samples, each paper-thin transverse, radial and tangential sections, window-mounted in 315 (of 354) card mounts. Together 17 volumes. Blue gilt lettered cloth and cases with loose plates. - Lacking 39 plates in different vols. (list on demand). Wood samples here and there with natural tension cracks, minor ink-spotting to first title-page, else well-preserved copy from the collection of Francine von Finck (bookplate).

25
Romeyn Beck Hough
The American Woods. 3 Textbde. und 14 Kassetten mit Tafeln. Zus. 17 Bde., 18881928.
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 4.800

(inkl. 20% Käuferaufgeld)