Auktion: 429 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst am 04./05.12.2015 in München Lot 905

 
905
Marino Marini
Cavallo, 1953.
Tempera
Schätzung:
€ 70.000
Ergebnis:
€ 87.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Cavallo. 1953.
Tempera auf Papier, teils gekratzt, auf Leinwand kaschiert.
Rechts unten signiert und datiert. 42,6 x 59,7 cm (16,7 x 23,5 in).

Mit einer Fotoexpertise von Maria Teresa Tosi, Fondazione Marino Marini, Pistoia, vom 5. Dezember 2007. Die Arbeit wird unter der Nummer 86 in das in Vorbereitung befindliche Werkverzeichnis aufgenommen.

Essay
Das Gemälde ist ein signifikantes Beispiel für die bei Marini bereits früh einsetzende Begeisterung für die Kunst der Etrusker. Der Stolz der Toskaner ist eng mit ihrer traditionsreichen Kulturgeschichte verbunden. Marinis Begeisterung für das Pferd als eines der edelsten und nützlichsten Tiere, das der Mensch für sich gewinnen konnte, gipfelt in seiner Bewunderung für dessen Schönheit und Adel. Marinis Pferde sind selbst als einfache Kreaturen immer in edler Haltung gegeben, die ihnen eine fast menschenähnliche Würde verleiht. Das vorliegende Werk ist ein wichtiger Beitrag Marinis zur Malerei der Moderne in Italien. Es ist in seiner ästhetischen Wirkung, in der Geschlossenheit der Form Marinis großen Schöpfungen gleichzusetzen und von einer Authentizität, die unmittelbar anspricht.
905
Marino Marini
Cavallo, 1953.
Tempera
Schätzung:
€ 70.000
Ergebnis:
€ 87.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)