Auktion: 424 / Klassische Moderne am 11./13.06.2015 in München Lot 253

 
253
Otto Dix
Erntewagen, 1947.
Pastell
Schätzung:
€ 24.000
Ergebnis:
€ 27.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Erntewagen. 1947.
Farbige Pastellzeichnung.
Lorenz SW 9.3.11. Rechts unten monogrammiert und datiert. Auf Maschinenbütten mit Wasserzeichen "Canson". 34,5 x 48 cm (13,5 x 18,8 in).blattgroß. [KD].

Mit einer Foto-Bestätigung von Herrn Florian Karsch, Berlin, vom 1. Februar 2013.

Essay
In der Abgeschiedenheit von Hemmenhofen am Bodensee, wo Otto Dix ab 1936 wohnt, wendet er sich auch unter dem Druck der herrschenden politischen Verhältnisse einer Malweise des Realismus zu und sucht seine Themen in der ihn umgebenden Landschaft. In dieser späten Phase seines Schaffens sind bemerkenswerte Gemälde entstanden, aber auch Zeichnungen, die von einer Liebe zu der heimischen Landschaft geprägt sind. Der geniale Zeichner, der Otto Dix immer war, zeigt sich auch hier. Die Striche sind energisch kurz, die Farbgebung ist auf eine harmonische Wirkung abgestimmt. Auch in seinen späten Arbeiten begegnet uns Dix als der sichere Sachwalter eines herausragenden Könnens, das er bis zu seinem Lebensende bewahren konnte.
253
Otto Dix
Erntewagen, 1947.
Pastell
Schätzung:
€ 24.000
Ergebnis:
€ 27.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen