Auktion: 424 / Klassische Moderne am 11./13.06.2015 in München Lot 8

 
8
Lovis Corinth
Interieur, Wohl 1916.
Aquarell
Schätzung:
€ 5.500
Ergebnis:
€ 5.625

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Interieur. Wohl 1916.
Aquarell und Kohle.
Unten links signiert und datiert. An der Unterkante schwer leserlich, handschriftlich bezeichnet. Auf Bütten. 33,4 x 24,4 cm (13,1 x 9,6 in), Blattgröße.
Wohl Fragment einer ursprünglich größeren Darstellung. Verso mit Skizzen in Bleistift und Kohle, von denen eine möglicherweise den ganzen, recto fragmentarisch dargestellten Innenraum zeigt. [KP].

Mit einem Gutachten von Herrn Prof. Dr. Thomas Deecke, Berlin, vom 24. August 2014.

PROVENIENZ: Privatsammlung Norddeutschland.

Essay
Corinths Aquarell öffnet den Blick in einen Innenraum. Wir erblicken einen tonnengewölbten Raum, dessen Gesims von einer mächtigen Säule mit klassisch geformtem Kapitell getragen wird. Rechts neben der Säule versperrt ein zugezogener roter Vorhang den weiteren Blick in die Flucht des Raumes. Obgleich auf architektonische Elemente beschränkt, die das Interieur möglicherweise in die Nähe eines Sakralraumes rücken, schildert Corinth dem Betrachter nicht nur eine nüchterne Ansicht eines Zimmers, sondern erschafft mit seinen zügigen, frei gesetzten Pinselstrichen eine atmosphärische Szene, die darauf wartet, sich mit Leben zu füllen.
8
Lovis Corinth
Interieur, Wohl 1916.
Aquarell
Schätzung:
€ 5.500
Ergebnis:
€ 5.625

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen