Auktion: 406 / Moderne Kunst am 08.06.2013 in München Lot 1

 

1
Erich Heckel
Mädchen, 1910.
Zeichnung
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 37.820

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Mädchen. 1910.
Zeichnung mit farbigen Ölkreiden über Bleistift.
Links unten monogrammiert und datiert sowie später betitelt "-Mädchen-". Auf Velin. 17 x 14 cm (6,6 x 5,5 in). Blattgroß.

Wir danken Frau Renate Ebner und Herrn Hans Geissler, Nachlass Erich Heckel, Hemmenhofen am Bodensee, für die freundliche Beratung.

PROVENIENZ: Galerie Riemenschneider, Hamburg (1977 aus dem Nachlass des Künstlers erworben).
Privatsammlung Norddeutschland.

Eine kleine Gelegenheitszeichnung, vermutlich aus dem Milieu der Zirkuswelt, für die sich die Expressionisten besonders begeisterten. Das in großen Farbflächen angelegte Porträt zeugt von der Formenstrenge, der sich Erich Heckel in diesen entscheidenden Jahren seiner künstlerischen Entwicklung unterzog. Und doch geht etwas Beschwingtes von der kleinen Zeichnung aus, die so keck ins Bild gesetzt, eine spontan gesehene Situation wiedergibt. Gerade im kleinen Format sind oft ausdrucksstarke Kompositionen erreicht worden, die den großformatigen Werken an Intensität der Aussage in keiner Weise nachstehen. [KD].




1
Erich Heckel
Mädchen, 1910.
Zeichnung
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 37.820

(inkl. 22% Käuferaufgeld)