Auktion: 381 / Kunst nach 45 / Zeitgenössische Kunst am 04.06.2011 in München Lot 325

 
Adolf Luther - Spiegelobjekt


 
325
Adolf Luther
Spiegelobjekt, 1975.
Objekt
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 18.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Objekt. 40 Konkavspiegel. In Plexiglaskasten
Auf der Rückwand signiert und datiert sowie mit den Stempeln "Sehen ist schön" und "Luther. Licht und Materie". 76 x 151,5 x 8 cm (29,9 x 59,6 in)

PROVENIENZ: Privatsammlung Niedersachsen (direkt vom Künstler erworben).

Adolf Luther ist auf der Suche nach einer neuen Form der Wirklichkeitserfahrung und Wirklichkeitserkenntnis. Er sieht in der Kunst die Möglichkeit, immaterielle Realitätsaspekte zu enthüllen, die sich im Laufe seiner künstlerischen Entwicklung in der Darstellung des Phänomens Licht manifestieren. Eine strenge serielle Anordnung identischer Teile kennzeichnet alle Hohlspiegelobjekte Luthers. Er strebt bewusst diese Einfachheit in der Konstruktion an, um jede Eigenästhetik auszuschließen. Seine Objekte sollen allein Instrumente einer neuen Lichtwahrnehmung sein. So reflektieren die Spiegel den umgebenden Raum und dynamisieren ihn optisch. Vor allem die großen Hohlspiegelobjekte sind dazu geeignet, den Betrachter zu irritieren. Sie vervielfältigen nicht nur ihre Umgebung, verdrehen und verzerren die Perspektive, sondern vermitteln auch in der Bewegung eine komplexe optische Erfahrung. [SM].

325
Adolf Luther
Spiegelobjekt, 1975.
Objekt
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 18.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)