Auktion: 357 / Moderne Kunst am 23.10.2009 in München Lot 386

 
Paul Kleinschmidt - Stillleben mit Fischen und Kohl


 
386
Paul Kleinschmidt
Stillleben mit Fischen und Kohl, 1921.
Öl
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 19.520

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Öl auf Malpappe.
Links oben monogrammiert und datiert. 56,8 x 74 cm (22,3 x 29,1 in).

Wir danken Frau Lipps-Kant, Tübingen, für die wissenschaftliche Beratung

PROVENIENZ: Privatsammlung Rheinland (direkt beim Künstler erworben).

In seiner Zeit in Berlin wendet sich Paul Kleinschmidt der Stilllebenmalerei zu, inspiriert von den Kompositionen Lovis Corinths und der "nature morte" der Impressionisten. Das Sujet der vorliegenden Arbeit bildet eine Besonderheit in diesem Genre, da Kleinschmidt sich sonst meist auf die Darstellung von Blumen in Verbindung mit scheinbar zufällig ausgesuchten Gegenständen wie Glas und Geschirr sowie Uhren oder Gebäck und Obst konzentriert. In typischer Manier erscheint das Bildthema in schräger Aufsicht von den Bildrändern angeschnitten, Vordergrund und Hintergrund verschmelzen. Geprägt von den Entbehrungen des Krieges spiegeln die Stillleben die Sehnsucht des Künstlers nach Genuss und den Wunsch nach einem gewissen Lebensstandard wider. Der Tisch der vorliegenden Arbeit ist noch nicht opulent gedeckt wie in späteren Werken, aber deutet schon die besseren Zeiten der 1920er Jahre an. [SM].

386
Paul Kleinschmidt
Stillleben mit Fischen und Kohl, 1921.
Öl
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 19.520

(inkl. 22% Käuferaufgeld)