Auktion: 356 / Alte und Neuere Meister am 23.10.2009 in München Lot 34

 
Filippo Juvara - Zugeschrieben - Entwurf für einen Brunnen


 
34
Filippo Juvara
Zugeschrieben - Entwurf für einen Brunnen, 1710.
Tuschfederzeichnung
Schätzung:
€ 1.200
Ergebnis:
€ 1.342

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Tuschfederzeichnung in Braun, braun und grau laviert
Auf Bütten. 18 x 20,7 cm (7 x 8,1 in), Blattgröße

PROVENIENZ: Sammlung Capitaine Carlo Prayer, Mailand (recto mit dem Sammlerstempel, Lugt 2044).
Sammlung Walther Unus (d.i. Walther Heinrich 1872 Berlin - 1939 Rom), Berlin (recto mit dem Sammlerstempel, nicht bei Lugt).

LITERATUR: Vgl. Filippo Juvarra - Drawings from the roman period - Henry A. Millon, part I, Rom, 1984, S. 225, T 024, S. 76 Abb.

Die vorliegende Zeichnung ist mit einem auffallend ähnlichen Blatt Filippo Juvaras, das sich in der Tournon Collection in Turin befindet, in Zusammenhang zu bringen. Dieses gilt als Kopie einer heute verschollenen frühen Entwurfszeichnung zu dem von Carlo Fontana entworfenen Taufbrunnen in St. Peter, Rom. Unser Blatt folgt in leicht abweichenden Proportionen diesem wohl frühen verschollenen Entwurf Fontanas, der sich jedoch deutlich von den in Windsor Castle erhaltenen späteren Entwurfszeichnungen und der Realisierung des Brunnens unterscheidet. [CM].

34
Filippo Juvara
Zugeschrieben - Entwurf für einen Brunnen, 1710.
Tuschfederzeichnung
Schätzung:
€ 1.200
Ergebnis:
€ 1.342

(inkl. 22% Käuferaufgeld)