Auktion: 353 / Wertvolle Bücher und Maritime Kunst am 18.05.2009 in Hamburg Lot 192

 
Reineke de Vosz - Reineke de Vosz. 1604.


 
192
Reineke de Vosz
Reineke de Vosz. 1604.
Schätzung:
€ 3.500
Ergebnis:
€ 3.840

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Reineke de Vosz. Dat ys: Ein schön unde nütte Gedichte, vull Wyßheit, guder Leren, unde lustiger Exempele ... Allen Minschen inn diessen gefahrliken tyden tho wetende gantz deenstlick unde nötich, etc. .. Mit gest. Titelvignette, 56 Textholzschnitten (tlw. wdh.) von Jobst Amman und großer Druckermarke am Ende. Hamburg, P. Langen für M. Fröben 1604. Pgt. d. Zt. mit dopp. blindgepr. Deckelfileten und blindgepr. ornamentalen Mittelstück sowie hs. RTitel. 8vo. 8 nn., 261 (recte 263) num. Bll., 1 nn. Bl.
Menke VI, 18. - VD 17, 7:684834G. - Goedeke I, 482, 13. - Borchling/Claussen 2781. - Braun, Hamburger Bücher 31. - Vgl. Becker S. 43ff. - Erster Hamburger Druck, in Niederdeutsch verfaßt. "Im Jahre 1498 erschien in Lübeck die erste niederdeutsche Fassung des berühmten Tierepos ... das niederdeutsche Epos, dessen Verfasser vermutlich ein Lübecker Geistlicher war, ist unmittelbar abhängig von der mittelniederländischen Bearbeitung von Hinrek von Alkmar. Die niederdeutsche Fassung ist in gereimten vierhebigen Versen geschrieben, in die zahlreiche Prosaglossen eingestreut sind, so daß der didaktische Charakter des Werkes betont wird" (Braun). - Titel in Rot und Schwarz (mit bllindgepr. Besitzerstempel). - Tlw. knapp beschnitten, 1 Bl. mit ausgebesserter Eckläsur, Innendeckel und erste 2 Bll. mit Eintragungen von alter Hd. Insges. schönes Exemplar.

192
Reineke de Vosz
Reineke de Vosz. 1604.
Schätzung:
€ 3.500
Ergebnis:
€ 3.840

(inkl. 20% Käuferaufgeld)