Auktion: 357 / Moderne Kunst am 23.10.2009 in München Lot 376

 
Ludwig von Hofmann - Badeszene. Dekorativer Entwurf zu einem Wandbild für ein Berliner Treppenhaus


 
376
Ludwig von Hofmann
Badeszene. Dekorativer Entwurf zu einem Wandbild für ein Berliner Treppenhaus, 1908.
Farbige Kreide
Schätzung:
€ 3.000
Ergebnis:
€ 3.416

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Farbige Kreide und Bleistift.
Im Unterrand signiert, rechts unten in der Darstellung monogrammiert. Auf braunem Velin, auf Karton aufgezogen. 37,2 x 63,5 cm (14,6 x 25 in), Blattgröße.
Auftraggeber des Wandbildes waren der Direktoriumsvorstand der 1870 gegründeten Deutschen Bank Hermann Wallich und seine Ehefrau Anna, die spätestens 1906 ihr neues Wohnhaus in der Uhlandstraße 8 in Berlin-Charlottenburg bezogen. Ludwig von Hofmann schuf mindestens zwei Wandbilder im Auftrage der Wallichs. Bei der vorliegenden Arbeit handelt es sich um einen Gesamtentwurf für das zweite Wandbild, welches 1909 ausgeführt wurde. Ein seltenes und besonders interessantes Detail innerhalb der Entwurfszeichnungen des Künstlers ist die hier vorgenommene Skizzierung der Raumkonditionen des Bestimmungsortes. Die angedeuteten vier Säulen verweisen auf den Galeriecharakter des außerordentlich repräsentativen Treppenhauses. [NB].

Wir danken Frau Annette Wagner-Wilke für die wissenschaftliche Beratung

376
Ludwig von Hofmann
Badeszene. Dekorativer Entwurf zu einem Wandbild für ein Berliner Treppenhaus, 1908.
Farbige Kreide
Schätzung:
€ 3.000
Ergebnis:
€ 3.416

(inkl. 22% Käuferaufgeld)