Auktion: 348 / Wertvolle Bücher am 17./18.11.2008 in Hamburg Lot 51

 
Jacques Callot - Vita et historia beatae Mariae. Martiryum Appostolo. 1632-35.


 
51
Jacques Callot
Vita et historia beatae Mariae. Martiryum Appostolo. 1632-35.
Schätzung:
€ 1.200
Ergebnis:
€ 1.200

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Callot, J., Vita et historia beatae Mariae virgines matris Dei. - Martiryum appostolorum. 2 Folgen in 1 Bd. Gefalt. gest. Porträt von A. Bosse, 2 gest. Titeln und 28 Kupfertafeln von J. Callot. [Paris, C. Israel Henriet um 1633]. Dunkelblauer geglätteter Maroquinband d. 19 Jh. (sign. "Thibaron-Joly") mit ornamentaler Deckel- und Rückenvergoldung im Mailänder Stil d. 16. Jh., 2-facher goldgepr. Innenkantenfilete und Pergamentvorsätzen, in Maroquin-Schuber. 12mo.
Lieure 1357 (II/2), 1358-1370 (II/3) und L. 1386 (II/3), 1387-1401 (II/4). - Schröder II, 1351ff. und 1363ff. - Alle Tafeln im zweiten Zustand mit Vermerk "Israel ex(ec)." Format der Radierungen je 7 : 4,5 cm, mit ca. 1 mm breitem Rand oben, rechts und links; unten ein Rand von 0,5 cm. - In Nachfolge seines bedeutenden Zyklus zum Dreißigjährigen Krieg Les misères de la guerre schuf Callot mehrere neutestamentliche Folgen, darunter das vorlieg. Marienleben und die Martyrien der Apostel, die sogenannten "Petits Apotres", in denen er seine Kunstfertigkeit nicht in der Darstellung des Grotesken und Abgründigen, sondern als "Kleinmeister" (Schröder) unter Beweis stellt. - "La vie de la sainte vierge ... Callot y témoigne des qualités qu'on ne rencontre pas dans toutes ses oeuvres: un sentiment religieux pénétrant ... un goût classiques des plus purs ... C'est un de des plus jolies séries religieuses, admirablement gravée." (Lieure) - "Bei den 'Kleinen Aposteln' rückt, was bei der 'Großen Apostelserie' noch winziger, minutiöser Hintergrund war, unmittelbar ins Zentrum des Geschehens: das Martyrium - nicht weniger drastisch geschildert wie die 'Straftaten' oder die 'Schrecken'." (Schröder) - Das zu Beginn eingefügte Callot-Porträt (24,8 : 14,3 cm; Le Blanc 887), gest. von Bosse, hrsg. von Israel Henriet, entstand um 1635. - Gleichmäßig leicht gebräunt, Porträt mit kl. Falzriß. Gelenke minim. berieben, Vorderdeckel mit 1 kl. Schabspur. - Aus der Sammlung Georges Danyau (vord. Vorsätze mit Exlibris und Stempel; Lugt 720).
Two miniature series of Callot. Engr. folding portrait (24,8 : 14,3 cm) by A. Bosse and 2 engr. titles and 28 engr. plates (7 : 4,5 cm, margin from 0,1 to 0,5 cm) by J. Callot. All engravings in second state. 19th cent. dark blue morocco (signed "Thibaron-Joly") with rich ornamental gilt decoration on boards, in morocco slipcase. - Evenly slightly browned, portrait with small folding tear. Joints minimally rubbed, a slight scrapemark to front board. - Copy of the Georges Danyau collection (bookplate and stamp on endpapers).

51
Jacques Callot
Vita et historia beatae Mariae. Martiryum Appostolo. 1632-35.
Schätzung:
€ 1.200
Ergebnis:
€ 1.200

(inkl. 20% Käuferaufgeld)