Auktion: 330 / Modern Art / Kunst nach 45/ Seitenwege am 05.12.2007 in München Lot 106

 
Wassily Kandinsky - Promenade


 
106
Wassily Kandinsky
Promenade, 1902.
Farbholzschnitt
Schätzung:
€ 28.000
Ergebnis:
€ 33.600

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Promenade. 1902.
Farbholzschnitt.
Roethel 1 II (von IV). Hauskatalog Holzschnitte Nr. 1. Signiert. Eines von nur wenigen Exemplaren des zweiten Zustands, noch ohne das Monogramm. Auf Japan 14,7 x 24,7 cm ( 5,7 x 9,7 in), mit schmalem Rändchen.
Vorliegender Druck wohl in Aquarellfarben. In veränderter Farbstellung, wie bei Roethel beschrieben.
Obwohl Roethel den Holzschnitt auf 1902 datiert, entstand er möglicherweise erst 1903. In seiner Liste von Werken, die im Dezember 1903 in der Galerie Littauer in München ausgestellt wurden, führte der Künstler die Grafik mit dem Titel "Zwei Damen, Herr, Pudel" auf (siehe hierzu: Vivian Endicott Barnett, Das bunte Leben. Wassily Kandinsky im Lenbachhaus, München 1995, S. 580).

Kandinsky bringt sich allem Anschein nach das Holzschneiden selber bei. In der Drucktechnik folgt er der japanischen Methode, zwei Holzstöcke zu bearbeiten und die Farben und Linien gesondert zu drucken. Anstelle von Öl- verwendet er Wasserfarben, und für seine handgedruckten Abzüge wählt er jeweils verschiedene Farbtöne. Eine seiner Schülerinnen erinnert sich, dass Kandinsky "gleich siebzig Platten hintereinander schnitt, man sagte, Tag und Nacht, bis er Holz schneiden konnte. [...] Dieses Drucken der verschiedenen Farbplatten übereinander erfordert ein grosses Können, viel Zeit und Geschick" (zit. nach: Barnett, S. 80). [KD]

Zustand: Guter Gesamteindruck. Verso punktuell fest auf Unterlage montiert. Ränder minimal angeschmutzt. Minimale oberflächliche Bereibungen.

106
Wassily Kandinsky
Promenade, 1902.
Farbholzschnitt
Schätzung:
€ 28.000
Ergebnis:
€ 33.600

(inkl. 20% Käuferaufgeld)