Auktion: 353 / Wertvolle Bücher und Maritime Kunst am 18.05.2009 in Hamburg Lot 292

 
Ernst Joachim von Westphalen - Monumenta inedita rerum Germanicorum. 4 Bde. 1739


 
292
Ernst Joachim von Westphalen
Monumenta inedita rerum Germanicorum. 4 Bde. 1739
Schätzung:
€ 2.500
Ergebnis:
€ 3.960

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Westphalen, E. J. von, Monumenta inedita rerum Germanicorum praecipue Cimbricarum et Megapolensium. 4 Bde. Mit gest. gefalt. Porträt und 4 gest. Titelvignetten (wdh.) sowie 145 (7 gefalt.) Kupfertafeln und mehreren Textvignetten. Leipzig, J. C. Martin 1739-45. Lederbände d. Zt. mit reicher RVerg. und RSch. Folio.
Dahlmann/Waitz 947. - Potthast I, XX. - Wegele S: 576: "eine durch Fülle des Inhalts und Pracht der Ausstattung sich auszeichnende Sammlung". - Heeß 2288. - Kat. Schleswig-H. I, 180. - Ebert 23971. - Nicht bei Lipperheide. - Hauptwerk des Kieler Hofkanzlers und Universitätskurators Ernst Joachim von Westphalen (1700-59). "Von allergrößter Bedeutung sind jedoch die vierbändigen 'Monumenta inedita ...', die W. von 1739 bis 1745 herausgab. Diese Urkundensammlung für Schleswig-Holstein und Mecklenburg, an der auch sein Neffe J. C. H. Dreyer mitgearbeitet hat, ist ein unentbehrliches Hilfsmittel in der Landesgeschichte. Mit ihr hat W. ein Werk hinterlassen ... als Quellensammlung aus der schleswig-holsteinischen Landesgeschichte nicht wegzudenken." (Schleswig-H. Biogr. Lex. IV, 237). - Die Kupfer zeigen Wappen und Siegel, Trachten, Porträts und Altertümer, 4 schöne Tafeln mit gest. Ansichten von Schwerin, Rostock, Schleswig und Schloß Gottorf. - Nur stellenw. gering gebräunt und leicht stockfl., 1 Bd. im vord. Drittel wasserrandig. Einbde. beschabt und bestoßen. Insges. gutes Exemplar.

292
Ernst Joachim von Westphalen
Monumenta inedita rerum Germanicorum. 4 Bde. 1739
Schätzung:
€ 2.500
Ergebnis:
€ 3.960

(inkl. 20% Käuferaufgeld)