Auktion: 360 / Moderne Kunst am 12.12.2009 in München Lot 100

 
Erich Heckel - Wäscherei


 
100
Erich Heckel
Wäscherei, 1909.
Aquarell
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 26.840

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Aquarell und schwarze Kreide über Bleistift
Rechts unten signiert und datiert. Verso vermutlich von fremder Hand betitelt. Auf Zeichenpapier. 29,5 x 42 cm (11,6 x 16,5 in), Blattgröße

Wir danken Herrn Hans Geißler, Nachlass Erich Heckel, Hemmenhofen/Bodensee, für die freundliche Unterstützung.

PROVENIENZ: Sammlung Alfred Hess, Erfurt (verso mit dem Sammlerstempel in Grün, Lugt 2796 a).
Sammlung Ingeborg Tremmel.
Privatsammlung Deutschland.

Erich Heckel hat in mehreren Arbeiten genrehafte Szenen festgehalten. In den wenigen, fast skizzierend hingeworfenen Farbflächen kommt die Arbeitsweise Heckels zum Ausdruck. Das sehr zarte Kolorit und der flächig-dekorative Aufbau der Komposition erinnern an Arbeiten von Henri Matisse, ohne ihn bewusst zu imitieren. Heckel schafft es mit dieser Arbeit, ein traditionelles Sujet neu zu interpretieren. [KD].

100
Erich Heckel
Wäscherei, 1909.
Aquarell
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 26.840

(inkl. 22% Käuferaufgeld)