Auktion: 291 / Kunst des XX. Jahrhunderts und Muenchner Schule am 07.12.2004 Lot 362

 
Martin und Brigitte Matschinsky-Denninghoff - Gespräch


362
Martin und Brigitte Matschinsky-Denninghoff
Gespräch, 1989.
Plastik
Schätzung:
€ 16.000
Ergebnis:
€ 18.720

(inkl. 17% Käuferaufgeld)

Gespräch
Plastik . Messing und Zinn auf Holzsockel, 1989
Schwarz 623. Auf der Standfläche monogrammiert, datiert und betitelt. 100,5 x 44 x 35 cm ( 39,5 x 17,3 x 13,7 in). Sockel: 3,7 x 40 x 40 cm (1,4 x 15,7 x 15,7 in).

Ausstellung: Matschinsky-Denninghoff, Galerie Lopes, Zürich 1989.
Matschinsky-Denninghoff, Skulpturen und Zeichnungen, Galerie Marianne Hennemann, Bonn 1989/90, S. 11 (mit Abb.).
Galerie Heseler München, Art Cologne, Köln 1991.

Die monumental gesehenen Plastiken von Matschinsky-Denninghoff sind in ihrer Grundstruktur eher kleinteilige Zusammenfügungen von dickem Stahldraht zu Zylindern oder bewegten Flächen. Die fein strukturierte Oberfläche steht so in einem spannungsreichen Gegensatz zu der einfachen Komposition der Skulptur an sich. Durch Überlappungen, Wölbungen und eine stark raumgreifende Anordnung des Materials entsteht eine Formenvielfalt, die immer wieder auf die dynamischen Vorstellungen des Schwebenden, Fluktuierenden und Ungreifbaren verweist. Matschinsky-Denninghoff orientieren sich in ihren Arbeiten an realen Vorbildern, die in den Titeln vermittelt werden. [AS]




362
Martin und Brigitte Matschinsky-Denninghoff
Gespräch, 1989.
Plastik
Schätzung:
€ 16.000
Ergebnis:
€ 18.720

(inkl. 17% Käuferaufgeld)