Auktion: 290 / Kunst des XX. Jahrhunderts und Muenchner Schule am 14.05.2004 Lot 124

 
Leo Putz - Stiller Abend


 
124
Leo Putz
Stiller Abend, 1911.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 30.000
Ergebnis:
€ 51.480

(inkl. 17% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Stiller Abend
Öl auf Leinwand , 1911
Nicht bei Putz. Links unten signiert. 60,5 x 65 cm ( 23,8 x 25,5 in).

Das Werk wird vom Enkel des Künstlers, Herrn Leo Putz/Gauting, in den in Vorbereitung befindlichen Nachtrag des Werkverzeichnisses aufgenommen

PROVENIENZ: Privatsammlung Portugal.
Privatsammlung Süddeutschland.

In Hartmannsberg bei Bad Endorff am Chiemsee, wo der Künstler zwischen 1909 und 1914 die Herbstmonate verbringt, entstehen zahlreiche Gemälde und Studien, die seine spätere Frau Frieda Blell in einem Ruderboot zeigen. Zu diesem Werkkomplex gehört auch eine Fotografie vom 9. September 1910, die wohl als Studienvorlage gedient hat (Putz, WVZ, S. 560, Abb. 21). Im Bildhintergrund erstreckt sich eine kleine Landzunge, auf der ein Schloss - vermutlich Hartmannsberg mit seinem kleinen unverkennbaren Zwiebeltürmchen - zu sehen ist. Der Künstler schafft in seiner Farbkomposition Bezüge durch die Wiederholung des gedämpften Rottones im Kahn und im Dach des Schlossgebäudes. Einen für Putz ungewöhnlich kräftigen Kontrast bildet das intensive Grün der Landzunge. Die stimmungsvoll ins Licht gesetzte herbstliche Abendszene erhält dadurch fast frühlingshafte Züge. [DP]

124
Leo Putz
Stiller Abend, 1911.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 30.000
Ergebnis:
€ 51.480

(inkl. 17% Käuferaufgeld)