Auktion: 261 / Kunst des XX. Jahrhunderts und Muenchner Schule am 01.12.2001 Lot 303

 
Hans Fronius - Tower Bridge

303
Hans Fronius
Tower Bridge, 1982.
Öl auf Hartfaserplatte
Schätzung:
€ 13.294
Ergebnis:
€ 15.287

(inkl. 15% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Tower Bridge
Öl auf Hartfaserplatte, 1982
Rechts oben monogrammiert und datiert. 63 x 36 cm ( 24,8 x 14,1 in).
Rückseitig Bildträger mit verschiedenen Ölfarben vom Künstler original bemalt

PROVENIENZ: Privatsammlung Niedersachsen, vom Besitzer direkt beim Künstler erworben.

Das Gemälde 'Tower Bridge‘ entstammt dem letzten Lebensjahrzehnt Hans Fronius‘, in dem sich das malerische Schaffen enorm gesteigert hat. Dazu zählen insbesondere die Städtebilder. In Paris, London, New York und anderen Städten hat Fronius entweder vor der Natur skizziert oder visuelle Eindrücke noch nach Jahren mit verblüffender Genauigkeit auf die Leinwand übertragen. Die Komposition in gedeckten Nuancen und stark pastosem Spachtelauftrag zeigt die berühmte Brücke in architektonische Grundelemente aufgelöst. Ebenso sind die Staffagefiguren im Vordergrund mit nurmehr lockerem Strich angedeutet. Das Gemälde erschließt sich dem Betrachter durch die Distanz, die er zum Werk einnehmen muss. Unwillkürlich assoziiert man hier eine Verbindung zum Oeuvre William Turners. „Wesentlich ist mir, daß jede Arbeit, ob Zeichnung, Graphik oder Malerei, schon in der Vorstellung klar konzipiert ist (...) Dem dynamischen Ausdrucksdrang steht mein Verlangen nach einer in sich geschlossenen, nicht zentrifugalen Kompositionsform gegenüber“ (Hans Fronius, Malerei und Graphik, Ausst.Kat. Hans Thoma-Gesellschaft Reutlingen, 1982, S. 20). Expressiv in Duktus und Farbe, formal dem Gegenständlichen verpflichtet, bleibt Hans Fronius bei aller traditionellen Bezüge unter den Künstlern immer eine singuläre Erscheinung.

303
Hans Fronius
Tower Bridge, 1982.
Öl auf Hartfaserplatte
Schätzung:
€ 13.294
Ergebnis:
€ 15.287

(inkl. 15% Käuferaufgeld)