Auktion: 519 / Kunst nach 1945 / Zeitg. Kunst II am 19.06.2021 in München Lot 432

 
432
Ernst Wilhelm Nay
Fisch und Muschel, 1932.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 22.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Fisch und Muschel. 1932.
Öl auf Leinwand.
Scheibler 122. Links unten signiert und datiert. 59 x 47 cm (23,2 x 18,5 in).
[JS].
• Eines der sehr seltenen Gemälde aus Nays surrealistischem Frühwerk (1930-1933).
• Bisher wurden erst vier weitere Gemäde aus dieser kleinen, frühen Werkphase auf dem internationalen Auktionsmarkt angeboten (artprice.com).
• Von den insgesamt gut fünfzig Werken dieser beeindruckenden Schaffensphase gelten heute 19 sicher als kriegsbedingt zerstört und 31 sind zudem im Werkverzeichnis mit "Verbleib unbekannt" gelistet.
• Zwei weitere Arbeiten dieser Werkphase befinden sich heute in der Sammlung der Kunsthalle Hamburg und der Staatsgalerie Stuttgart
.

PROVENIENZ: Uli Nimptsch, London (1897-1977).
Sammlung Klaus Bingemer, Köln (seither in Familienbesitz).

LITERATUR: Werner Haftmann, E.W. Nay, Köln 1960, S 46 (mit Abb. Tafel 4).
Werner Haftmann, E.W.Nay, Köln 1991, S. 50 (mit Abb. S.51).
Ernst Wilhelm Nay, Regesten zu Leben und Werk, in: Ernst Wilhelm Nay - Bilder und Dokumente, München 1980, S. 58, Kat. Nr. 11 (mit Abb.).

432
Ernst Wilhelm Nay
Fisch und Muschel, 1932.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 22.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)