Auktion: 503 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst II am 17.07.2020 in München Lot 137

 
137
Andreas Gursky
Theben, West, 1993.
Farbfotografie
Schätzpreis: € 30.000 - 40.000
+
Objektbeschreibung
Theben, West. 1993.
Farbfotografie.
Verso signiert, datiert, betitelt und bezeichnet "H. C. Nr. 1". Einziges H.C.-Exemplar neben einer Auflage von 5 Exemplaren (Größen variierend). Auf festem Velin. 140 x 110 cm (55,1 x 43,3 in). Papier: 152 x 122 cm (59,8 x 48 in).
Im Original-Künstlerrahmen mit den Maßen: 156,5 x 126,5 cm (61,6 x 49,8 in). Bitte beachten Sie auch den veröffentlichten Zustandsbericht. [CH].
• Reizvoller Blick aus der Vogelperspektive unter Kombination von Mikro- und Makrofotografie.
• Aus einer Auflage von nur sechs Exemplaren mit teils variierenden Maßen.
• Exemplare dieser Auflage befinden sich u. a. in der Tate Gallery in London, im Stedelijk Museum in Amsterdam und in der Sammlung der Stiftung Fundación Bancaria "La Caixa" in Valencia
.

PROVENIENZ: Achenbach Kunsthandel, Düsseldorf.
Firmensammlung Thomas Cook Touristik GmbH (1994 vom Vorgenannten erworben).

Aufrufzeit: 17.07.2020 - ca. 15.16 h +/- 20 Min.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Andreas Gursky "Theben, West"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.