Auktion: 498 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 18.07.2020 in München Lot 584

 
584
Karl Theodor Boehme
Die Sirenenbucht von Capri, Wohl 1893.
Öl auf Leinwand
Schätzpreis: € 4.000 - 6.000
+
Objektbeschreibung
Die Sirenenbucht von Capri. Wohl 1893-1912.
Öl auf Leinwand.
Rechts unten signiert und ortsbezeichnet "München". Verso auf dem Keilrahmen handschriftlich und mit Stempeln verschiedentlich nummeriert, betitelt und bezeichnet sowie mit dem Stempel des Malereibedarfs "Adrian Brugger München". 88,5 x 108 cm (34,8 x 42,5 in).

PROVENIENZ: Privatbesitz Süddeutschland (seit den 1950er Jahren in Familienbesitz).

Aufrufzeit: 18.07.2020 - ca. 18.24 h +/- 20 Min.

Essay
Bereits während seines Studiums an der Kunstakademie in Karlsruhe bei Gustav Schönleber unternimmt Karl Theodor Boehme 1888 Reisen nach Rügen, Bornholm und Norwegen, auf der ihn schon die durch Schönleber geweckte Faszination für Küsten- und Meereslandschaften begleitet. Großen Erfolg erreicht er mit seinen Küstenmotiven aus Italien und besonders die Gemälde aus Capri, entstanden zwischen 1893 und 1912, erfreuen sich großer Beliebtheit. Die dortige Sirenenbucht dient als beliebtes Motiv der Landschaftsmaler, mythologisiert bereits durch die Grand Tour zahlreicher Gelehrter im 18. Jahrhundert, die sich auf der Suche nach den Schauplätzen griechischer Epik befanden. Die gefährlichen Klippen, an denen die Sirenen mit ihrem verführerischen Gesang zahlreiche Schiffe in den Untergang reißen, werden bereits in den Irrfahrten des Odysseus von Homer besungen. Weitere Naturmerkmale wie die Blaue Grotte und die spektakulären Faraglioni-Felsen tragen zum phantastischen Eindruck der Insel bei. Sanftes Abendlicht spiegelt sich in unserem Gemälde in den bewegten Wellen, die gegen die schroffe Küste branden. Die Darstellung der Wasseroberfläche ist dabei eine malerische Herausforderung, die genaue Beobachtungsgabe und Farbgespür erfordert. Hauptakteur ist bei Boehme stets das Meer, das sich in seiner fließenden Bewegung an der kantigen Härte der Felsen bricht. Boehme beeindruckt in seinen Küstenbildern durch die elementare Wucht der Naturgewalten: Luft, Wasser und Erde erzeugen vor der menschenleeren Ursprünglichkeit der Landschaft eine fast magische Atmosphäre. [KT]
 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Karl Theodor Boehme "Die Sirenenbucht von Capri"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.