Auktion: 498 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 18.07.2020 in München Lot 575

 
575
Charles (Karl) Vetter
Blick vom Petersbergl auf das Alte Rathaus in München, Um 1916.
Öl auf Leinwand
Schätzpreis: € 4.000 - 6.000
+
Objektbeschreibung
Blick vom Petersbergl auf das Alte Rathaus in München. Um 1916.
Öl auf Leinwand.
Rechts unten signiert. 51,5 x 41,5 cm (20,2 x 16,3 in).

Wir danken Herrn Peter Zimmermann, Ahrensburg, für die freundliche wissenschaftliche Beratung.

PROVENIENZ: Privatsammlung London.
Privatbesitz Nordrhein-Westfalen.

Aufrufzeit: 18.07.2020 - ca. 18.15 h +/- 20 Min.

Essay
Da sich die meisten der Werke Charles Vetters in Privatbesitz befinden, blieb eine umfassende Würdigung seines Schaffens längere Zeit aus und erfolgte erst 2017/18 mit einer monografischen Ausstellung auf Schloss Merseburg, wo die Wurzeln des Künstlers liegen. Ab 1881 studiert Vetter an der Münchner Kunstakademie, zunächst in der Zeichen-, dann in der Landschaftsklasse und findet schließlich in impressionistischen Stadtszenen sein bevorzugtes Motiv. Nach Stationen in Merseburg, Leipzig und Dachau lässt er sich schließlich 1893 endgültig in München nieder, dessen städtisch-architektonisches Portrait er in immer neuen Blickwinkeln entwirft. Das moderne Straßenbild erkundet er in lockerer Malweise in diversen Wetterstimmungen, wobei sich bei Regen, Schnee oder Nebel, aber auch in zahlreichen Abendstimmungen interessante Effekte mit der elektrischen Beleuchtung erzielen lassen. Im klaren Sonnenschein spielt Vetter hier mit dem Schattenwurf der Architektur, der mit einem kleinen Bäumchen dekorierte Kircheneingang lässt auf ein bevorstehendes Fest schließen. Die gelbe Kutsche – vermutlich ein früher, von Pferden gezogener Linienbus - im Vordergrund und die Kleidung der Menschen verleihen der Stadtansicht einen historisierenden Charakter, in dem das architektonische Bild einer vergangenen Epoche in den verwinkelten Gässchen des im zweiten Weltkrieg in großen Teilen zerstörten Stadtbildes spürbar bleibt. [KT]
 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Charles (Karl) Vetter "Blick vom Petersbergl auf das Alte Rathaus in München"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.