Auktion: 502 / Klassische Moderne II am 18.07.2020 in München Lot 364

 
364
Philipp Bauknecht
Zwei Sonnenblumen, 1926-1928.
Öl auf Jute
Schätzpreis: € 20.000 - 30.000
+
Objektbeschreibung
Zwei Sonnenblumen. 1926-1928.
Öl auf Jute.
Wazzau/Smid 232. Rechts unten signiert. Verso betitelt. 71 x 80 cm (27,9 x 31,4 in). [SM].

• Schüler und Freund von Ernst Ludwig Kirchner.
• Mit namhafter Provenienz.
• Farbpalette seines Freundes Kirchner
.

PROVENIENZ: Galerie/Kunsthandel Monet, Amsterdam.
Joop Smid, Amsterdam.
Sammlung Gustav Rau, Stuttgart.

LITERATUR: Lempertz, Köln, 524. Auktion, 27.4.1972, Lot 35.
Lempertz, Köln, 1013. Auktion, 25.5.2013, Lot 663.

Aufrufzeit: 18.07.2020 - ca. 15.04 h +/- 20 Min.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Philipp Bauknecht "Zwei Sonnenblumen"
Dieses Objekt wird differenzbesteuert, zuzüglich einer Einfuhrumsatzabgabe in Höhe von 7 % (Ersparnis von etwa 5 % im Vergleich zur Regelbesteuerung) oder regelbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4% inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.