Auktion: 503 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst II am 17.07.2020 in München Lot 45

 
45
Antonio Corpora
Ritorno di sera, 1957.
Öl auf Leinwand
Schätzpreis: € 10.000 - 15.000
+
Objektbeschreibung
Ritorno di sera. 1957.
Öl auf Leinwand.
Links unten signiert und datiert sowie verso auf dem Keilrahmen wohl von fremder Hand mit dem Künstlernamen bezeichnet. 81 x 100,2 cm (31,8 x 39,4 in). [CH].

• Bereits im Entstehungsjahr Teil der "Großen Kunstausstellung" im Haus der Kunst in München.
• Besonders frühe Arbeit aus den für Corpora wegweisenden 1950er Jahren, in denen er sich dem abstrakten Expressionismus zuwendet.
• Zwischen 1948 und 1956 nimmt Corpora vier Mal an der Biennale von Venedig teil und stellt sowohl 1955 als auch 1959 auf der Documenta I und II aus.
• 1952 gründet Corpora mit Giuseppe Santomaso, Giulio Turcato und anderen die Künstlergruppe "Gruppo degli Otto".
• Weitere Arbeiten des Künstlers aus den 1950er Jahren befinden sich bspw. in der Pinakothek der Moderne in München und in der Albright-Knox Art Gallery in Buffalo/New York
.

Mit einer schriftlichen Expertise von Giovanni di Summa, Archivio Antonio Corpora, Rom, vom 18. Juni 2020.

PROVENIENZ: Galleria Odyssia, Rom (verso auf dem Keilrahmen mit einem typografisch bezeichneten Galerieetikett).
Privatsammlung Luxemburg.

AUSSTELLUNG: Grosse Kunstausstellung München. Italienische Kunst von 1910 bis zur Gegenwart, Haus der Kunst, München, 7.6.-15.9.1957, Kat.-Nr. 54 (mit sw-Abb. S. 106, verso auf dem Keilrahmen mit dem Ausstellungsetikett).

Aufrufzeit: 17.07.2020 - ca. 13.44 h +/- 20 Min.

Essay
Die hier angebotene Arbeit Antonio Corporas entsteht in einer Werkperiode Ende der 1950er Jahre, in der sein Schaffen zwischen abstraktem Expressionismus und einer mehr dem Informel zuzuordnenden Malerei zu schweben scheint. Obwohl sich Corporas Malerei erst in den 1960er Jahren vollends von der geometrischen Formensprache löst, haben Geometrie und Figürlichkeit auch in der hier angebotenen Arbeit bereits dunklen, gestischen Linienformationen und frei angeordneten, expressiven Farbflächen weichen müssen. Mit ihrer fein nuancierten und äußerst vielschichtigen Blautonigkeit mit sparsam eingesetzten Akzenten in Zartrosa, Türkis und Limettengrün weckt die Komposition in ihrem Betrachter tatsächlich eine abendliche Stimmung - ganz so, als ob sich der heutige Tag gerade jetzt dem Ende zuneigte. [CH]
 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Antonio Corpora "Ritorno di sera"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.