Auktion: 494 / Klassische Moderne am 07.12.2019 in München Lot 439

 
439
Ernst Ludwig Kirchner
Mädchen, Fränzi, Um 1910.
Bleistiftzeichnung
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 9.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Mädchen, Fränzi. Um 1910.
Bleistiftzeichnung.
Recto mit der handschriftlichen Bezeichnung "K Da/Bh9" (Nachlassstempel verblasst). Verso mit dem sehr stark verblichenen Nachlassstempel des Kunstmuseums Basel und der handschriftlichen Nummerierung "KCH 63" sowie weiteren Beschriftungen "51", "65". Auf bräunlichem Papier. 42,7 x 33 cm (16,8 x 12,9 in).
Verso: Zwei Frauen in der Landschaft mit Gitarre, um 1924, Kohlezeichnung. [EH].

Dieses Werk ist im Ernst Ludwig Kirchner Archiv, Wichtrach/Bern, dokumentiert.

PROVENIENZ: Nachlass des Künstlers (Davos 1938, Kunstmuseum Basel 1946).
Luca Scacchi Gracco Studio d’arte contemporanea, Rom (verso mit dem schwer leserlichen Stempel, hier in Grün handschriftlich bezeichnet "1907" und "1927").
Galleria Tavolozza, Palermo.
Privatsammlung England.

Essay
Gerade in dieser scheinbar einfachen Arbeit beweist Kirchner sein herausragendes Können als Zeichner unter den Malern der "Brücke". Fränzi, die in ihrer unbeschwerten, fast kindlichen Erotik die Maler zu den aussagestärksten Arbeiten dieser Zeit inspiriert, ist durch ihre androgyne, jugendliche Körperlichkeit als wichtigstes Modell in die Geschichte des Expressionismus eingegangen. Unsere spontane Zeichnung ist eine der wenigen, die Fränzi als das zeigen, was sie eigentlich ist, als junges Mädchen, ohne jegliche erotische Konnotation. [EH]
439
Ernst Ludwig Kirchner
Mädchen, Fränzi, Um 1910.
Bleistiftzeichnung
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 9.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)