Auktion: 490 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 22.11.2019 in München Lot 59

 
59
Alexander Koester
Enten mit Küken im Wasser, Um 1905-1910.
Öl auf Leinwand
Schätzpreis: € 25.000 - 35.000
+
Objektbeschreibung
Enten mit Küken im Wasser. Um 1905-1910.
Öl auf Leinwand.
Vgl. Stein 1288-1289. Rechts unten signiert. 45,3 x 76,4 cm (17,8 x 30 in).
Eine motivisch sehr ähnliche Kohlezeichnung aus dem Nachlass der Künstlernichte Else Eckhard befindet sich in der Bayerischen Staatsgemäldesammlung unter der Inventarnummer AK 353.

PROVENIENZ: Privatsammlung Rheinland.

"Das ist alles mit einer gesunden Freude an Sonne und Farbe breit und saftig hingestrichen. [..] Da zeugt jeder Pinselstrich von dem Malergeist und Farbensinn des Künstlers."
Dr. Paul Kühn, Besprechung der Ausstellung im Leipziger Kunstverein, 1904, zit. nach Stein 1988, S. 52.

Aufrufzeit: 22.11.2019 - ca. 17.58 h +/- 20 Min.

Essay
Die in Landschaft eingebetteten Entendarstellungen begründen bis heute den Ruf des Künstlers als "Enten-Koester". Besonders begehrt sind innerhalb dieser Werkgruppe die Darstellungen mit Küken. So tummeln sich bei unserem Gemälde gar sieben Enten und acht Küken in einem verschatteten Teil eines größeren Gewässers, möglicherweise des Bodensees. Die Altvögel sind sichtlich bemüht, die Schar der Jungtiere zu hüten und beisammenzuhalten. Der Entenschwarm ist dabei in direkter Nahsicht erfasst, während das bewachsene Ufer sowie das offene Wasser mit der untergehenden Sonne nur am oberen Bildrand schemenhaft angedeutet ist. Koester fixiert in unserem Werk den flüchtigen Eindruck der jeden Moment wechselnden Erscheinung der Enten in hellen, pastosen, sich erst im Auge des Betrachters mischenden Farbtupfen. Es interessiert primär der optische Reiz: die flirrenden Reflektionen des Wassers, das changierende Lichtspiel auf dem zarten Gefieder der Tiere. Alles ist erfasst in einem lockeren, leicht impressionistisch anmutenden Duktus und schillernden Farben, die die flackernde Qualität des durch die Wolken brechenden Lichts überzeugend auf technischer Ebene transportieren. Diese Verbindung naturalistischer Auffassung mit stimmungsvoller Atmosphäre ist eines der Hauptmerkmale der Entenbilder Alexander Koesters, deren künstlerische Virtuosität den internationalen Kunstmarkt bis heute fasziniert und überzeugt. [EL]
 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Alexander Koester "Enten mit Küken im Wasser"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.