Auktion: 487 / Klassische Moderne II am 08.06.2019 in München Lot 825

 
825
Karl Schmidt-Rottluff
Hafenausfahrt, Um 1934.
Aquarell
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 32.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Hafenausfahrt. Um 1934.
Aquarell.
Rechts unten signiert, verso bezeichnet "68/48". Auf Velin. 50 x 70 cm (19,6 x 27,5 in) , blattgroß. [EH].
In der Kunstsammlung Chemnitz befindet sich das Gemälde "An der Hafenausfahrt", das unser Motiv leicht variiert als Ölgemälde wiederaufnimmt.

Das Aquarell ist im Archiv der Karl und Emy Schmidt-Rottluff Stiftung, Berlin, dokumentiert.

PROVENIENZ: Privatsammlung Niedersachsen.



Essay
Der kraftvolle Pinselstrich markiert eine Komposition und ordnet die Bildelemente in einer solch klaren Diktion wie bei kaum einem Künstler seiner Zeit. So auch in dem hier vorliegenden Aquarell. Die Arbeit besticht durch ihre expressionistische Komposition und herausragende Frische der Farben. In den späten Aquarellen geht es zunehmend nicht mehr "allein um die Landschaftsdarstellung, sondern um die Organisation der Komposition aus Linien-Formen und raumkonstruierenden Farbzonen. Gemeinsam und in starker, fast irrealer Farbigkeit bedingen sie das auffällig Musterhafte der Darstellung und bewirken in einem wie zufällig anmutenden Wechselspiel von Zackung und Streckung eine sich flächig ausprägende Stilisierung der natürlichen Landschaft." (zit. nach: Christiane Remm, Karl Schmidt-Rottluff - Aquarelle, in: Magdalena Moeller (Hrsg.), Karl Schmidt-Rottluff - Aquarelle, München 2011, S. 71).
825
Karl Schmidt-Rottluff
Hafenausfahrt, Um 1934.
Aquarell
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 32.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)