Auktion: 485 / Editionen am 07.06.2019 in München Lot 54

 
54
Gerhard Richter
Flow, 2013.
Multiple
Schätzung:
€ 9.000
Ergebnis:
€ 9.875

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Flow. 2013.
Multiple . Chromogenic Print, im DIASEC-Verfahren auf Aluminium montiert.
Verso nummeriert sowie mit typografisch bezeichnetem Etikett. Aus einer Auflage von 500 Exemplaren. 100 x 200 cm (39,3 x 78,7 in).
Nach dem gleichnamigen Hinterglasgemälde Gerhard Richters aus dem Jahr 2013. Diese Edition wurde 2016 herausgegeben von HENI Productions, London (verso mit dem Stempel; P16). [EL].

Essay
Nach ersten vereinzelten grauen Arbeiten auf Glas 2001 und 2002 finden sich im Werk von Gerhard Richter ab 2008 zahlreiche stark farbige Hinterglasmalereien. Die umfangreichen Reihen tragen Titel wie "Sindbad", "Aladin", "Ifrit" oder "Perizade", die von den arabischen Märchenerzählungen "1001 Nacht" inspiriert sind. 2013 folgt die Reihe "Flow". Aufgrund der speziellen Maltechnik, bei der nach Fertigstellung der Malgrund, also die Glasscheibe, zur Vorderseite wird, erhalten die Arbeiten ihren typischen Charakter. In Kombination mit der starken Farbigkeit erinnern die glänzend glatten Oberflächen an geschliffene Achatscheiben (oder den Querschnitt durch verschiedenfarbige Erd- und Sandschichten) und unterscheiden sich dadurch deutlich von den strukturierten Rakelbildern Richters. Der Künstler verwendet die Farbe jedoch "[…] nicht als Mittel der Illusionsstiftung durch Malerei, sondern als etwas selbst Illusionistisches, da sie lediglich als eine flächige Erscheinung mit vorgeblichem Volumen und Haptik und daher materiell wie entrückt erscheint." (Stefan Gronert, in: Gerhard Richter. Editionen 1965-2013, Ostfildern 2014, S. 113).
54
Gerhard Richter
Flow, 2013.
Multiple
Schätzung:
€ 9.000
Ergebnis:
€ 9.875

(inkl. 25% Käuferaufgeld)