Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 487 / Klassische Moderne II am 08.06.2019 in München Lot 890

 
Objektbeschreibung
L’Espagnole à la Mantille. 1925.
Farbige Aquatintaradierung.
Duthuit-Matisse II. Signiert. In der Platte bezeichnet "gravé par Jacques Villon 1925". Eines von 200 Exemplaren. Auf Velin. 39,7 x 27,7 cm (15,6 x 10,9 in). Papier: 52,8 x 39,1 cm ( 20,7 x 15,3 in).
Radiert von Jacques Villon, siehe Ginestet/Pouillon E 645. Vgl. das Gemälde "L’Espagnole", von Henri Matisse 1922 in Nizza gemalt. Mit der eingestochenen Verlegeradresse im unteren Plattenrand. Gedruckt von der Chalographie du Louvre, Paris. Herausgegeben von Galerie Bernheim-Jeune, Paris.

PROVENIENZ: Nationalgalerie Prag (verso mit dem Stempel "NGGS Praha", nicht bei Lugt).
Galerie Oberweger, Innsbruck/Schruns (auf der Rahmenrückpappe mit dem Etikett)
Privatsammlung Süddeutschland (vom Vorgenannten erworben).

Essay
Typisch für die Frauenporträts von Henri Matisse ist die laszive Haltung der Dargestellten. Dem etwas lauernden, aber selbstbewussten Blick, der so viel verheißt, scheint das besondere Interesse von Matisse gegolten zu haben, welcher in meisterlicher Beherrschung einer Differenzierung des komponierten Dekorativismus seine besondere Begabung für Form und Farbe unter Beweis stellt. Die technische Brillanz der Umsetzung in eine Aquatinta durch Jacques Villon gibt dieser Arbeit eine eigene Wirkung in der künstlerischen Umsetzung. [EH]
890
Henri Matisse
L’Espagnole à la Mantille, 1925.
Aquatintaradierung
Nachverkaufspreis: € 15.000
+
 


Weitere Abbildungen
Henri Matisse - L’Espagnole à la Mantille - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Henri Matisse "L’Espagnole à la Mantille"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Henri Matisse - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte