Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 484 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 24.05.2019 in München Lot 48

 
Objektbeschreibung
Bildnis der Tochter Mary als Frühlingskönigin. Um 1910.
Gouache auf Malpappe.
Rechts mittig signiert. Verso handschriftlich nummeriert. 54,5 x 47,5 cm (21,4 x 18,7 in) , mit abgerundeten Ecken.

- Beliebtes Motiv des Künstlers, in dieser frühlingshaften Komposition erstmals auf dem Auktionsmarkt angeboten
- Wiederentdeckung nach etwa 100 Jahren
.

PROVENIENZ: Privatsammlung Deutschland/ USA (in den späten 1920er Jahren Emigration in die USA, seit ca. 100 Jahren in Familienbesitz).

Essay
Mary, Stucks einziges leibliches Kind, wird 1896 in München geboren und stammt aus der Liebesbeziehung des Künstlers zu Anna Maria Brandmaier. Als Stuck 1897 die vermögende Amerikanerin Mary Lindpaintner heiratet, adoptiert diese Mary einige Jahre später. Auf dem hier angebotenen Werk porträtiert Stuck seine Tochter im klassischen Dreiviertelporträt. In den Gesichtszügen ist noch das Kindlich-Naive zu erkennen, gleichzeitig strahlt der offene, direkt aus dem Bild auf den Betrachter gewendete Blick bereits ihr starkes erwachsenes Selbstbewusstsein aus. Mit fein modellierender Malweise erfasst der Stuck die Gesichtspartien, den schlanken, mit einer Herzkette geschmückten Hals deutet er mit nur wenigen, zeichnerischen Strichen an. Die opaque Farbwirkung der blauen Gouache setzt einen reizvollen Gegenpol zu der durchscheinenden Qualität der weiß lavierten Gesichts- und Halspartie, mit der Stuck die Zartheit der Kinderhaut auf technischer Ebene subtil herausarbeitet. Einen reizvollen Kontrast hierzu bildet die ungrundierte Oberfläche der Malpappe, die das Porträt optisch schweben lässt und sich farblich harmonisch in das Gesamtkonzept des Bildnisses einfügt. Der von Stuck mehrmals wiederholte und beim Publikum beliebte Bildnistyp seiner Tochter ist bei unserem Werk um eine in durchscheinenden Farben erfasste Gänseblümchenkrone erweitert und inszeniert Mary als Frühlingskönigin. [FS]
48
Franz von Stuck
Bildnis der Tochter Mary als Frühlingskönigin, Um 1910.
Gouache
Schätzung:
€ 7.000
Ergebnis:
€ 17.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Franz von Stuck - Bildnis der Tochter Mary als Frühlingskönigin - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Franz von Stuck - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte