Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 484 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 24.05.2019 in München Lot 8

 
Objektbeschreibung
Ankunft auf der Alm. 1835.
Öl auf Leinwand.
Rechts unten signiert und datiert. 38,2 x 48,1 cm (15 x 18,9 in).

Wir danken Herrn Albrecht Krückl, München, der die Authentizität des Gemäldes bestätigt, für die freundliche Auskunft. Das Gemälde wird in den Nachtrag des Werkverzeichnisses aufgenommen.

PROVENIENZ: Privatsammlung Hessen.

Essay
Ein Jahr später entsteht das hier angebotene Werk mit einer rastenden Reisegruppe und ihren Packpferden auf der Alm. Das Grundmotiv eines Wirthauses bzw. einer rastenden Reisegruppe findet sich im Œuvre Bürkels in mannigfaltigen Varianten (vgl. Bühler/Krückl 109-122). Besonders gelungene, die Stimmung einfangende Figurenkonstellationen wiederholt Bürkel gerne leicht abgewandelt immer wieder. Bei unserem Werk ist es der bereits auf der Alm angekommene Reisende, der seinen sich in der Ferne nähernden Gefährten von der Anhöhe mit Wein zuprostet und die baldige Ankunft auf der Raststätte in Aussicht stellt. Daneben verheißen der pfeiferauchende Bauer vor der Hütte und die in der Wiese lagernden Lastenträger ein Bild mittäglicher Ruhe, in das sich auch die ankommenden Reisenden bald einfügen werden. Einen stimmungsvollen Lichtpunkt bildet das weiße Pferd im Vordergrund, das in anderen Bildfindungen dieser Motivgruppe auch durch eine hellfellige Kuh variiert sein kann (vgl. Bühler/Krückl 109-122). Typisch für Bürkel ist der durch hohe Berge und in einem strahlenden Blau gestaltete Hintergrund mit mächtig sich auftürmenden Kumuluswolken.
8
Heinrich Bürkel
Ankunft auf der Alm, 1835.
Öl auf Leinwand
Nachverkaufspreis: € 25.000
+
 


Weitere Abbildungen
Heinrich Bürkel - Ankunft auf der Alm - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Weitere Angebote zu Heinrich Bürkel
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Heinrich Bürkel "Ankunft auf der Alm"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Heinrich Bürkel - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte