Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 487 / Klassische Moderne II am 08.06.2019 in München Lot 772

 
Objektbeschreibung
Mann mit roten Kühen. 1947.
Aquarell und Tusche.
Firmenich 1084 A. Rechts unten monogrammiert und datiert. Auf Velin, vom Künstler fest auf den Unterlagekarton aufgelegt. 22,7 x 47,5 cm (8,9 x 18,7 in) , blattgroß.
Der Unterlagekarton mit Anmerkungen zum Rahmen von fremder Hand. Der rote Hintergrund ist von einem Restaurator überarbeitet.
- Bukolisches Thema
- Amsterdamer Akademiezeit
- Filigrane Strukturen
.
Mit einer Fotoexpertise von Andrea Firmenich vom 4. Februar 2000.

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.
Privatsammlung Hessen.
Privatsammlung Niedersachsen.

AUSSTELLUNG: Heinrich Campendonk, Galerie d’Eendt, Amsterdam 1965, Kat.-Nr. 7.
33 x 3, Galerie D’Eendt, Amsterdam 1967, Kat.-Nr. 14.

LITERATUR: Hauswedell & Nolte, Hamburg, 254. Auktion, 8./9. Juni 1984, Lot 260 (m. Abb. Taf. 86).
Hauswedell & Nolte, Hamburg, 259. Auktion, 6.-8. Juni 1985, Lot 212 (m. Abb. Taf. 261).

772
Heinrich Campendonk
Mann mit roten Kühen, 1947.
Aquarell
Nachverkaufspreis: € 8.800
+
 


Weitere Abbildungen
Heinrich Campendonk - Mann mit roten Kühen - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Heinrich Campendonk "Mann mit roten Kühen"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Heinrich Campendonk - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte