Auktion: 478 / Ketterer Contemporary am 08.12.2018 in München Lot 703

 
703
Stephan Balkenhol
Relief (Mann), 1987.
Holz
Schätzung:
€ 40.000
Ergebnis:
€ 60.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Relief (Mann). 1987.
Holz relief, teils farbig gefasst.
92,5 x 70 x 10 cm (36,4 x 27,5 x 3,9 in).

Eine der frühesten Reliefarbeiten des Künstlers.

PROVENIENZ: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen.

Essay
Nicht nur bei seinen berühmten Skulpturen, sondern auch bei seinen flachen Silhouettenreliefs ist die für Balkenhol typische Bearbeitungsart zu finden. Mit traditionellen Mitteln wie Hohleisen, Schnitzmesser und Klöpfel werden die Köpfe der Reliefs nach knappen Skizzen aus dem Holz geschlagen und geschnitten. "Die Ideen kommen immer beim Machen", notiert Balkenhol in einer Zeichnung (zit. nach: Dirk Teuber, Skulptur und Werkidee bei Stephan Balkenhol, in: Stephan Balkenhol, Ausst.-Kat. Staatliche Kunsthalle Baden-Baden, 28.10.-3.12.1989, Baden-Baden 1989, S. 10). Immer wieder kommt bei Arbeiten von Balkenhol die Frage auf, wer der Porträtierte wohl ist oder was er fühlt. Der Künstler antwortet darauf: "Ich wollte die Figuren bis jetzt vom Charakter, vom Ausdruck her immer so offen wie möglich halten und sie nicht durch einen expressiven Ausdruck festlegen. Ich wollte einen Ausdruck von dem man sich alle anderen Gemütsverfassungen denken konnte, von dem ausgehend praktisch alles möglich ist.“ (zit. nach: Künstler. Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst, Ausgabe 32, Heft 27, 4. Quartal 1995, S. 3). Zumindest die Körperhaltung des Dargestellten gibt Raum für Interpretationsansätze. Das Männerrelief ist hier besonders plastisch aus dem Holz herausgearbeitet. Der Ausschnitt der Darstellung ist so gewählt, dass es scheint, als ob der Dargestellte sich lässig aus dem Fenster lehnt. [SM]
703
Stephan Balkenhol
Relief (Mann), 1987.
Holz
Schätzung:
€ 40.000
Ergebnis:
€ 60.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)