Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 484 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 24.05.2019 in München Lot 89

 
Objektbeschreibung
Tivoli II. Wohl um 1925/1930.
Öl auf Malpappe.
Unten rechts signiert. Verso signiert, betitelt, nummeriert "154" und bezeichnet "Prien Ch." sowie mit verschiedenen handschriftlichen Nummerierungen. 76 x 63 cm (29,9 x 24,8 in).
Unser Motiv entsteht wohl während einer der Reisen des Künstlers. Zwischen 1910 und 1912 entstehen im Werk Siecks Bilder mit Motiven von der italienischen Riviera und der Gegend um Sirmione, ab 1923 unternimmt er mitsamt seiner Familie eine größere Italienreise sowie weitere Reisen nach Italien und auch nach Griechenland. [EH/FS].

PROVENIENZ: Nachlass des Künstlers.
Privatsammlung Süddeutschland.

89
Rudolf Sieck
Tivoli II, Wohl um 1925/1930.
Öl auf Malpappe
Nachverkaufspreis: € 900
+
 


Weitere Abbildungen
Rudolf Sieck - Tivoli II - Rahmenbild
Rahmenbild
Rudolf Sieck - Tivoli II - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Rudolf Sieck - Tivoli II - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Rudolf Sieck - Tivoli II - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
 
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Weitere Angebote zu Rudolf Sieck
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Rudolf Sieck "Tivoli II"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Rudolf Sieck - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte