Auktion: 477 / Klassiker des 20. Jahrhunderts II am 07.12.2018 in München Lot 404

 
404
Edward Cucuel
Nach dem Regen, Frühe 1910.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 11.875

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Nach dem Regen. Frühe 1910 er Jahre.
Öl auf Leinwand.
Links unten signiert. Auf dem Keilrahmen signiert sowie betitelt. Zudem mit einem Etikett, dort nochmals signiert und betitelt. 56 x 43 cm (22 x 16,9 in).

Wir danken Herrn Wolfgang Schüller, München, für die wissenschaftliche Beratung.

PROVENIENZ: Privatbesitz Stuttgart (wohl seit den 1970er Jahren).
Privatbesitz Straßburg (vom Vorgenannten durch Erbschaft erhalten).

Essay
Das Werk Edward Cucuels ist ab den 1910er Jahren geprägt durch eine heitere, unbeschwerte Freiluftmalerei, die er zunächst mit seinem Freund und Lehrmeister Leo Putz in Hartmannsberg am Chiemsee betreibt. Hier arbeiten die Maler über vier Jahre hinweg jeden Sommer Seite an Seite und fangen die Szenerien mit ihren Modellen in leuchtenden, harmonischen Farben und flüssigem Pinselduktus ein. Ab 1914 ist Cucuel in Holzhausen am Ammersee ansässig, wo er die zuvor gewählte Motivik fortführt: junge, elegant gekleidete Damen, die lässig drapiert im Grünen ihrem Freizeitvergnügen nachgehen. Auch unser Werk mit der Darstellung einer in zartes Weiß gekleideten Frau lebt von seiner lichten, reizvollen Farbigkeit und dem Kontrast aus dem Weiß der Kleidung und dem frischen Grün der umgebenden Natur. Besonders schön hat Cucuel hier die diffuse Lichtstimmung "nach dem Regen" eingefangen und den schwermütigen Charakter des noch wolkenverhangenen Seeblicks durch die kontemplative Rückenfigur verstärkt, die deutliche Reminiszenzen an das wohl berühmteste Gemälde der Romantik, an Caspar David Friedrichs "Wanderer über dem Nebelmeer" zeigt. [JS]
404
Edward Cucuel
Nach dem Regen, Frühe 1910.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 11.875

(inkl. 25% Käuferaufgeld)