Auktion: 465 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 18.05.2018 in München Lot 80

 

80
Ludwig von Hofmann
Badende Figuren am Waldsee, Um 1900.
Aquarell
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 2.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Badende Figuren am Waldsee. Um 1900.
Aquarell und schwarze Kreide.
Links unten monogrammiert (ligiert). Auf chamoisfarbenem Bütten, links mit perforierter Abrisskante. 24,8 x 19,3 cm (9,7 x 7,5 in) , blattgroß.
Verso mit Bleistift angedeutete Kompositionsskizze einer mehrfigurigen Szene (Badende?).

PROVENIENZ: Privatsammlung Norddeutschland.

Typische Badeszene in natürlich fließender Strichführung des Jugenstilkünstlers Ludwig von Hofmann. Das Blatt präsentiert eine mehrfigurige Badeszene in einem kleinen Waldstück: Links im Vordergrund befindet sich eine auf dem Boden kniende Mutter, die ihre Tochter umarmt und liebevoll auf den Mund küsst, während rechts hinten zwei weitere, nackte Figuren - wohl zwei Männer - zu sehen sind. Der vordere Mann hält sich gerade an einem Baumstamm fest und tastet sich langsam mit einem Bein seinen Weg in das Gewässer eines kleinen Badetümpels im Wald. Die in schwarzer Kreide angelegte und vorrangig mit Grün- und Blautönen kolorierte Darstellung vermittelt einen spontanen Natureindruck des Künstlers. Form und Farbe vermitteln eine friedvolle Stimmung und ein natürliches Menschenbild fern aller Zwänge der Zivilisation. [FS]



80
Ludwig von Hofmann
Badende Figuren am Waldsee, Um 1900.
Aquarell
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 2.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)