Auktion: 469 / Contemporary Art am 09.06.2018 in München Lot 825

 
825
Roman Kochanski
Papa, 2013.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 5.625

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Papa. 2013.
Öl auf Leinwand.
Verso signiert und datiert. 220 x 180 cm (86,6 x 70,8 in).
[CH].

PROVENIENZ: Galerie Löhrl, Mönchengladbach.
Privatsammlung Rheinland.

"Meine Malerei soll nicht nur gesehen, sondern vielmehr erspürt werden."
Roman Kochanski, zit. nach: http://www.galerieloehrl.de

Essay
Große Formate, poppige Exotik und ein Hauch von Magie - so stellt sich das Werk des Essener Künstlers Roman Kochanski dar. In den farbintensiven Bildräumen des Künstlers scheint alles möglich, und so gehen Versatzstücke der modernen Gesellschaft mit naturhaft anmutenden Elementen wie exotischen Tieren, Karren und Kähnen einen neuen Dialog ein. Unser Objekt, welches im Jahr seines Abschlusses an der Düsseldorfer Akademie entsteht, zeigt einen Mann mit Vogel. Mensch und Tier bilden eine Einheit und fügen sich so in den surrealistisch wirkenden Raum ein. Gleichwohl es sich um eine figürliche Darstellung handelt, erweckt die Komposition den Anschein einer Ansammlung abstrakter Flächen. Der Künstler selbst erklärt: "Obwohl meine Bilder immer in der Gegenständlichkeit enden, sehe ich mich eher als abstrakten Maler. Alle Figuren bauen sich aus abstrakten Flächen auf und werden gegebenenfalls noch ausgeschärft. Aber abstrakte Momente bleiben überall stehen. Für mich lassen sich bestimmte Seinszustände malerisch besser abstrakt lösen. Zustände wie Zerbrochenheit, Fragilität, Stärke - all das kann man durch Gestus und Flächen besser transportieren als durch eine mithilfe klarer Umrisse definierte Figur." (zit. nach: http://galerieloehrl.de). [CE/CH]
825
Roman Kochanski
Papa, 2013.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 5.625

(inkl. 25% Käuferaufgeld)