Auktion: 469 / Contemporary Art am 09.06.2018 in München Lot 822

 

822
Christian Awe
I'M ALL OVER IT, 2012.
Acryl
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 13.125

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
I'M ALL OVER IT. 2012.
Acryl und gesprühter Farblack.
Verso auf der Rahmenrückpappe mit dem Richtungspfeil. Auf festem Papier, mit dem Unterlagekarton verschraubt und in den Objektrahmen montiert. 114 x 114 cm (44,8 x 44,8 in). Objektrahmen: 121 x 121 x 7 cm ( 47,6 x 47,6 x 2,7 in).
[CH].

PROVENIENZ: Galerie Fahnemann, Berlin (aus dem Atelier des Künstlers).
Privatsammlung Süddeutschland (vom Vorgenannten erworben).

"Urbaner Expressionismus trifft Farbexplosion = Lebensenergie."
Christian Awe über seine Kunst, zit. nach: Electric Feel Magazine online, 27. Juli 2013

Christian Awe verarbeitet seine künstlerische Kraft zunächst in der Street-Art- und Graffiti-Szene; bis heute verwirklicht er Auftragsarbeiten für den öffentlichen Raum. Ab 2005 studiert er zunächst unter Georg Baselitz an der Universität der Künste in Berlin und wird dort anschließend Meisterschüler von Daniel Richter. Schon bald erlangt seine Kunst internationale Aufmerksamkeit. Sicherlich enthält Awes Schaffensprozess gewisse Parallelen zum Action-Painting: er sprüht, schüttet und pinselt die leuchtend-grellbunten Acrylfarben, Tuschen und Lacke auf Leinwände oder Papier. Es entstehen bis zu fünfzehn übereinandergelagerte Schichten, die der Künstler anschließend eingehend bearbeitet: "Technisch sprühe ich und male Farbschicht auf Farbschicht, kratze dann vereinzelt Stellen wieder frei und Darunterliegendes kommt wieder zum Vorschein. So bin ich mein eigener künstlerischer Archäologe." (Christian Awe, zit. nach: Electric Feel Magazine online, 27. Juli 2013). Wie in der hier angebotenen Arbeit entsteht ein explosives, expressiv-buntes Farb-Spektakel, dem sich der Betrachter kaum zu entziehen vermag. [CH]



822
Christian Awe
I'M ALL OVER IT, 2012.
Acryl
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 13.125

(inkl. 25% Käuferaufgeld)